Der Almsee im Salzkammergut – So schön lässt es sich dort Spazieren!

Hallo du Wunder des Lebens! Heute gehen wir es so richtig relaxt an. Schließlich braucht man auch ein paar wunderschöne, gemütliche Ausflugsziele auf der persönlichen Wanderliste. Für jene Tage, an denen die gesamte Familie zusammenkommt und Opa, Enkel + Tante in bequemen Turnschuhen eine kleine Runde gehen möchten. Als ehemaliges “Salzkammergut Mädl” habe ich da natürlich ein paar Tipps in dieser Region auf Lager. Heute brauchst du nur ein Wohlfühloutfit, deinen kleinen Rucksack mit Getränk plus Jause und eine kuschelige Picknickdecke. Der Almsee im Salzkammergut wartet darauf, von dir umrundet zu werden. Und ich verspreche, dort lässt es sich richtig schön Spazieren.

Der Almsee im Salzkammergut - So schön lässt es sich dort Spazieren!


Der Almsee im Salzkammergut – So schön lässt es sich dort Spazieren!


Ein paar Fakten zum Ausflug:

  • Lage: Almtal
  • Rundweg: ca. 5 Kilometer 
  • Höhenmeter: nicht nennenswert
  • Ausreichend Parkplatz – JA
  • Kinderwagen – JA, der östliche Teil des Ufers
  • Sportrollstuhl – JA, der östliche Teil des Ufers
  • Sitzgelegenheiten zum Sonnen – JA
  • Baden – Ja, jedoch ist es kein Badesee (eiskalt) – im Hochsommer ca.15 Grad
  • Hunde – JA! Leinenpflicht da Naturschutzgebiet und sich die Schwäne + Enten sehr darüber freuen 🙂 
  • Schlangen – JA! Ringelnatter 
  • Einkehrmöglichkeit – Gasthof Seehaus – Öffnungszeiten beachten
  • Landschaft – 10 von 10 Punkten!!! Man spaziert unterhalb des nördlichen Toten Gebirge. Traumhaft! 

Der Almsee im Salzkammergut - So schön lässt es sich dort Spazieren!


Der Almsee im Salzkammergut – Relaxen + Sonne tanken!


Wir starten unseren Spaziergang an einem Samstag am großen Parkplatz neben dem Gasthof Seehaus. Die meisten Menschen schlafen um diese Zeit noch. Gerade deshalb sind wir schon um 05.00 Uhr aufgebrochen. Der Wetterbericht meldet ein wunderschönes Osterwochenende. Was im Salzkammergut nur eines bedeutet: Jede Menge sonnenhungrige Ausflügler. 🙂

Schon beim ersten Schritt aus dem Auto schlägt unser Wanderherzen höher. Stehen wir doch direkt vor dem nördlichen Ende des Toten Gebirge. Ein Traum! Die verschneiten Berggipfel erscheinen fast greifbar.

Und doch trennen uns etliche hunderte Höhenmeter davon. Als wir uns umblicken, finden wir an einer Hausmauer des Gasthofes auch die Gebirge und Wanderkarte. Uhhh… Da gebe es eine Menge genialer Touren. Doch heute wird gemütlich um den Almsee spaziert. Direkt am Parkplatz gibt es ein öffentliches WC und interessante Informationstafeln über den Almsee und die mit ihm verbundene Ausflugsregion.

Der Almsee im Salzkammergut - So schön lässt es sich dort Spazieren!

Ein paar Schritte weiter ist der Rundweg schon gut zu erkennen. Da wir zur Zeit der Schneeschmelze hier sind, hört man schon das Wasser rauschen.  Hatten wir vor wenigen Minuten noch das Gefühl an einem beliebten Ausflugsort zu stehen, taucht nach der kleinen Brücke eine vollkommen andere Welt auf. Überall treffen sich kleine Bäche aus den Fluss Auen, um schnellstmöglich in den See zu fließen. Da dieses Gebiet viele Vogelarten beherbergt, flattern auch einige aufgeregte “Nesterlbauer” umher. 

Der Almsee im Salzkammergut - So schön lässt es sich dort Spazieren!

Und dann sehen wir ihn endlich noch näher als bei der Anfahrt. Still, fast schon mystisch liegt er vor uns. Was für ein Naturschatz. Ein paar Schwäne kommen neugierig angeschwommen. Anscheinend hatten sie so Früh noch keine Besucher erwartet. Wir versprechen ihnen ganz leise zu sein und ihre morgendliche Idylle ungestört zu lassen. 


Der Rundweg entlang des östlichen Ufer ist sehr einfach und bietet

immer wieder Sitzbänke an. 


Am südlichsten Punkt angekommen, beschließen wir den selben Weg zurück zu gehen. Er war einfach so schön! Wenn du lieber am neu angelegten Weg des Westufer weiter spazieren möchtest, musst du gerade im Sommer mit Straßenlärm rechnen. Und du kommst nicht ganz so nahe an den See heran. Auf beiden Seiten hast du auf dem Rückweg immer die Berggipfel im Blickfeld. 

Nach insgesamt sehr gemütlichen 1,5 Stunden sind wir wieder am Ausgangspunkt angekommen. Da noch immer keine anderen Menschen zu hören und sehen sind, beschließen wir, das zu genießen. Schließlich hat man einen See im Salzkammergut nur ganz selten für sich alleine. Wir holen uns die Thermoskanne mit Tee + Frühstücksbox aus dem Auto und spazieren zurück auf die zuvor gesehene Schotterbank.

Herrlich! Da sitzen wir also. Eingehüllt in Kuscheldecken… Umarmt von den über 2000 Meter hohen Berggipfel des Toten Gebirge… Unter unserer Picknickdecke über 13.000 Jahre alte Steine…

Was für ein Glücksmoment… Almsee – WIR LIEBEN DICH! 

Wie hat dir der heutige Spaziergang gefallen? Wir leben doch wirklich in einer unfassbar genialen Welt! Ich bin schon gespannt, wo es uns demnächst hinzieht. Was meinst du, sollen wir die ersten kleinen Gipfeltouren wagen? Oder ist dir noch mehr nach gemütlicheren Wegen zumute? Lass mal hören, was deine Wanderfusserl meinen 🙂

Wir hoffen jedenfalls, du erlebst bei deinem Besuch eine erfüllende Zeit am Almsee! Lass mir wie immer gerne dein Feedback hier am Blog oder auf Instagram zukommen. Falls du etwas weiter entfernt lebst – ein Urlaub im Salzkammergut ist jeden Anreisekilometer wert! 🙂 

xoxo Jasmin

Der Almsee im Salzkammergut - So schön lässt es sich dort Spazieren!

 

Hinterlasse einen Kommentar

5000