Großmutters Apfelschlangerl – Unser persönlicher Adventklassiker!

Es gibt Rezepte, die einfach jede Generation in einer Familie glücklich machen. So wie das heutige: Vegane Apfelschlangerl! Meine Oma hat es von ihrer Oma bekommen und ich lernte das Backen dieser Köstlichkeit von ihr. Natürlich hat jeder von uns im Laufe der Zeit ein paar Kleinigkeiten verbessert. So kam die in früheren Zeiten “exotische” Vanille in den Teig. Oder Mandeln. Ich habe die Mehlspeise “veganisiert”, indem die Kuhmilchbutter eine pflanzliche Variante wurde. 

Großmutters Apfelschlangerl - Unser persönlicher Adventklassiker!

Was jedoch all die Jahre gleich blieb ist, dass dieser Kuchen jeden sofort an den Esstisch lockt. Der Duft von warmen Mürbeteig mit Mandeln plus das feine Zimtaroma in der Apfelfülle erfüllt das gesamte Zuhause sofort mit einer herrlichen Wohlfühlstimmung. Weshalb dieses Ofenblech unser persönlicher Adventklassiker ist…

Großmutters Apfelschlangerl - Unser persönlicher Adventklassiker!

Viel Freude beim Backen!

Lass mir wie immer gerne dein Feedback hier am Blog oder über Instagram zukommen. Zusätzlich habe ich uns auf Pinterest weihnachtliche Tischdeko Inspiration gesammelt.

xoxo Jasmin  

Großmutters Apfelschlangerl - Unser persönlicher Adventklassiker!

Großmutters Apfelschlangerl - Unser persönlicher Adventklassiker!


Rezept

Großmutters Apfelschlangerl


Shopping Liste für ein mittleres Ofenblech:

Mürbeteig

  • 450g gesiebtes Weizenmehl (Universal)
  • 150g Staubzucker 
  • 150g gemahlene Mandeln
  • 3 EL gemahlene Leinsamen (optional 1 Ei)
  • 12 EL lauwarmes Wasser (mit Ei nicht benötigt) 
  • 250g kalte (vegane) Butterstücke 
  • 1 Brise Salz
  • 1 TL Vanillearoma (oder 10 Tropfen)

Apfelfülle

  • 5-6 große Kronprinz Rudolph Äpfel (falls ihr die Apfelschlangerl im Sommer backt – nehmt eine andere süß-säuerliche Sorte)
  • 2 EL Kartoffelstärke Mehl
  • 2 EL Kristallzucker
  • 1 TL Zimt
  • Mark einer ausgekratzten Vanille
  • Saft einer Zitrone
  • eventuell 4 EL Rosinen

eventuell Staubzucker zum Bestreuen der Apfelschlangerl

 


Zubereitung


Mürbeteig

  1. Für die vegane Variante ZUERST die gemahlenen Leinsamen und das lauwarme Wasser in eine große Schüssel geben und 2 Minuten quellen lassen
  2. Mehl in die Schüssel sieben
  3. Staubzucker hinzu sieben
  4. gemahlene Mandeln darüber streuen
  5. Für die Veggie Variante nun das Ei über die Mehlmischung geben
  6. Butterstücke über den Kuchenteig geben 
  7. Aus allen Zutaten einen glatten Mürbeteig kneten und in eine Folie wickeln + mindestens 1 STUNDE in den KÜHLSCHRANK stellen
  8. P.S. Der Mürbeteig lässt sich auch am Vorabend zubereiten!

Apfelfülle

  1. Äpfel schälen und entkernen
  2. Apfelstücke sehr klein würfeln (Speckwürfel Größe)
  3. Gewürfelte Äpfel mit Zimt, Zucker, dem Saft einer Zitrone und Kartoffelstärke vermengen

IST DER MÜRBETEIG GEKÜHLT?

  1. Backrohr auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen
  2. Mürbeteig in zwei gleich große Stücke teilen und jeweils in der Größe des Ofenbackblech ausrollen
  3. Zuerst den Teigboden backen!
  4. Hierfür den Mürbeteig in die Backform legen und mit einer Gabel mehrmals einstechen (ich mache die Löcher am gesamten Teigboden)
  5. Den Teigboden für 10 Minuten anbacken lassen!
  6. Teigboden aus dem Ofen nehmen und die Apfelfülle darauf verteilen
  7. Backrohr nun auf 180 Grad Ober- und Unterhitze einstellen
  8. Die Apfelfülle mit dem restlichen Teig abdecken
  9. Mit einer Gabel mehrmals Löcher in den Teig stechen (dieses Muster ist später sichtbar)
  10. Kuchen für 15-20 Minuten backen.
  11. Achtung! Der Kuchenteig härtet beim Abkühlen nach.

Mahlzeit!


 

Hinterlasse einen Kommentar

5000

FRIENDS VON DEIN HOMESPA


Etwas suchen?