Glutenfreie, vegane Bananenmuffin

Glutenfreie, vegane Bananenmuffin

Einige von euch haben ja auf Instagram schon gelesen, dass ich einen GLUTENFREIEN Monat eingelegt habe. Bei manchen Sachen war das wirklich einfach. Wie Nudeln. Da habe ich fast keinen Unterschied gemerkt. Doch bei Kuchen, Mehlspeisen und Brot war das sowas von “schwierig”, da bei vielen Rezepten ohne Gluten, Ei als Bindung genommen wird. Weshalb es in den letzten Wochen so einige Küchenexperimente gab 🙂 Umso größer ist meine Freude, euch heute ein wirklich einfaches Rezept zu schreiben. Ich hab nämlich mein kreatives Koch-Köpfchen genutzt und siehe da, auf einmal kamen richtig flaumige GLUTENFREIE, VEGANE BANANENMUFFIN aus dem Ofen 🙂 

HomeSpa, Vegan, Cooking, Austria, Mostviertel, Glutenfrei, Bananenmuffin

 

Wie bekomme ich Muffin nach dem Backen aus den Papierförmchen, OHNE dass der halbe Teig kleben bleibt?

Kennt ihr das? Ihr habt wunderschöne Muffin gebacken, liebevoll verziert und dann bleibt der halbe Kuchen im Papierförmchen kleben… Grund hierfür ist die Flüssigkeit im Teig, welche sich mit dem Papier verbindet und so die Form mit bäckt, statt in ihr zu backen. Hier kommen zwei Vorschläge wie ihr das oftmals verhindern könnt:

  1. Lasst die Muffin unbedingt ganz Auskühlen und das am Besten an einem warmen, zugluftfreien Platz. Ich mache immer das Backrohr auf, lasse die Muffin dort 20 Minuten auskühlen und stelle sie erst dann raus. 
  2. Muffin mit Beerenobst, direkt in der Backform (ohne Papier) backen. Diese dafür mit veganer Butter plus Semmelbrösel einfetten und erst dann den Teig hinein geben. So lösen sich die Muffin leicht und ihr könnt sie danach in schöne Papierförmchen geben (wobei ich lieber in der Papierform backe. Dafür reduziere ich Milch und Öl im Teig einfach um 10%, da die Früchte ja beim Backen Flüssigkeit abgeben.) 

HomeSpa, Vegan, Cooking, Austria, Mostviertel, Glutenfrei, Bananenmuffin

HomeSpa, Vegan, Cooking, Austria, Mostviertel, Glutenfrei, Bananenmuffin

 


Rezept

Glutenfreie, vegane Bananenmuffin


Shoppingliste für 16 kleine oder 8 große Muffin:

  • 150g glutenfreies Mehl Farine von Schär  (gekauft bei Interspar)
  • 50g Buchweizenmehl von Rosenfellner (gekauft im Reformhaus oder Bio Laden)
  • 50g gemahlene Mandeln
  • 50g brauner Zucker 
  • 10g Weinsteinpulver
  • 100g Apfelmus
  • 2 WEICHE (nicht zu braune) Bananen
  • 250ml Sojamilch light
  • 1 MSP Zimt
  • 1 MSP Salz

Zubereitung


  1. Backofen auf 180 Grad Heißluft vorheizen
  2. Mehl, Mandeln, Zucker, Weinsteinpulver, Salz und Zimt in einer großen Schüssel vermischen
  3. Bananen schälen und mit einer Gabel zerdrücken
  4. Apfelmus und Bananen zur Mehlmischung geben
  5. Sojamilch darüber und alles zu einem cremigen Teig rühren und zur Seite stellen 
  6. Papier Muffin Formen in das Blech geben 
  7. Den Teig mit einem Esslöffel in die Formen geben. Da die Bananenmuffin ohne Ei sind und Buchweizenmehl + Banane eine schwere, nasse Masse sind, gehen sie zwar beim Backen auf, sinken jedoch nach einiger Zeit im Kühlen ein wenig ab. Füllt daher wirklich bis zum Papierrand Teig in die Förmchen
  8. Bananenmuffin in den Ofen und 15-20 Minuten backen (Nadelprobe).

Viel Freude beim VEGANEN BACKEN…

xoxo Jasmin 

HomeSpa, Vegan, Cooking, Austria, Mostviertel, Glutenfrei, Bananenmuffin

HomeSpa, Vegan, Cooking, Austria, Mostviertel, Glutenfrei, Bananenmuffin

 

Folge:

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
5000
wpDiscuz