HomeSpa Soul Moment Story: Die Straße der Angst

HomeSpa Soul Moment Story: Die Straße der Angst

Im Dezember 2017 habe ich euch ja darum gebeten, mir ein paar Wünsche + Anregungen usw. für den Blog zu senden. Vielen Dank dafür! Ihr seid einfach TOLL! Es haben sich ein paar großartige Ideen ergeben, die ich im Laufe des Jahres sehr gerne umsetzen werde. Eine Wunsch war die “Landei Quatsch Geschichten” aus unserem Leben, welche ich bislang nur auf Instagram erzählte, auch hier am Blog zu veröffentlichen. Puhh… Das wird persönlich:-) Ich wünsche euch ganz viel Freude beim LESEN der ERSTEN HomeSpa Soul Moment Story: Die Straße der Angst

HomeSpa, Vegan Cooking, Austria, Mostviertel, Winter Homespa Soul Moment Story


HomeSpa Soul Moment Story

Die Straße der Angst


  “Lass uns die Abkürzung nehmen. Du weißt, wir ersparen uns so 20 Kilometer Umweg.” Aufmerksam höre ich meinem Mann zu. Kaum sind seine Worte bei mir angekommen, spüre ich schon mein Herz höher schlagen. Meine Gedanken rasen auf die Straße dieser Route. Sie führt vorbei an meterhohen Felswänden, von denen jederzeit ein Steinschlag droht. Und auf der gegenüberliegenden Seite strömt ein dunkelblauer, tiefer Fluss. An einer Stelle ist sie zudem noch so eng, dass nur ein Auto fahren kann.

Meine Wangen erröten, mir wird heiß und gleichzeitig spüre ich einen kalten Schauer auf meinem Rücken.

“Du weißt doch – ich mag diesen Weg nicht. Er macht mir Angst.” zicke ich unfreundlich zurück. Georg liebt diesen Weg, gerade weil er so abenteuerlich ist. Mir wird immer unwohler.

Gruselige Gedanken spinnen ein Netz voller Panik in meinem Kopf.

HomeSpa, Vegan Cooking, Austria, Mostviertel, Winter Homespa Soul Moment Story

“Was, wenn uns ein Auto entgegen kommt? Wir können bei dem vielen Schnee nicht ausweichen” argumentiere ich weiter. Und es kommt genau so. Natürlich an der engsten Stelle. Macht der Anziehung. Georg muss ein kleines Stück rückwärts fahren, um den Gegenverkehr vorbei zu lassen. Mir wird schlecht.

Ich brauche dringend eiskalte Luft in meinem Gesicht. Und stärkenden Boden unter den Füßen.

Sobald wir stehen, hüpfe ich aus dem Auto. Atme lange tief ein und aus. Sekunden später habe ich mich wieder beruhigt und blicke mich um. Eigentlich ist dieser Weg wunderschön. Und gut zu fahren. Bis auf diese eine Stelle ist die Straße breit genug für zwei Fahrzeuge. Die mächtigen, tief verschneiten Felswände sehen einfach herrlich aus. Wieso sind mir die Eisengitter zum Schutz der Straße zuvor noch nie aufgefallen? Rund um mich funkelt und glitzert alles in strahlendem schneeweiß. Ich schließe meine Augen. Die Energie dieses Ortes hüllt mich ein und lässt meine eingebildeten Ängste, mit dem Rauschen des kniehohen Bach, davonschwimmen.

Ein leises Knirschen lässt mich aufhorchen.

Georg legt sanft seine Arme um mich. “Da, deine Kamera. Womöglich möchtest du diesen Moment ja festhalten.” Wie Recht er doch hat. “Danke” flüstere ich ihm zu. “Danke für diesen wunderschönen Lebensmoment”….


Ihr LIEBEN… 🙂 Habt ihr ebenfalls ein paar Wege in eurem Leben, die auch mummelig erscheinen? Bei denen ihr schon im Gedanken daran nervös werdet? Mich hat diese Story wieder daran erinnert, dass nichts im Leben so heiß gegessen wird, wie gekocht. Und ich mir oftmals im Vorhinein viel zu viele Gedanken über etwas gemacht habe. In den seltensten Momente entwickelte sich der Augenblick nämlich tatsächlich so, wie in meinem Kopfkino. Weshalb ich das in Zukunft auch immer weniger machen werde. Klar, wichtiges gehört geplant. Doch sind wir uns ehrlich, die BESTEN LEBENSMOMENTE sind die SPONTANEN. Was meint ihr?

Habt eine GLÜCKLICHE Zeit! 

xoxo Jasmin 

HomeSpa, Vegan Cooking, Austria, Mostviertel, Winter Homespa Soul Moment Story

Folge:

Hinterlasse einen Kommentar

5000