Minimalismus zum Wohlfühlen im Badezimmer

Minimalismus zum Wohlfühlen im Badezimmer

Griaß eich…♥ Ihr WunderVollen, es geht los! Habt ihr eure Ampel vom letzten Beitrag installiert? Euer „Mini Monster“ an die Hand genommen? Oder hat es euch noch im Griff? Ich würde sagen, wir beginnen ab heute endlich mit dem „Aussortieren von Dingen“. Kein Ausmisten, um danach wieder die geräumigeren Schränke mit Zeug zu füllen. NEIN… Ab heute werden wir Raum für Raum – Schrank für Schrank und Kasterl für Kasterl bereinigen. Es wird manchmal richtig schwer werden. Vielleicht werden sogar ein paar Tränen kullern. Doch so ist das beim Loslassen. Manches fällt leicht – anderes zerreißt einem fast das Herz. Dafür wird man wenig später reichlich beschenkt. Los geht´s mit:

Minimalismus zum Wohlfühlen im Badezimmer…♥

Dein Homespa - Vegan - Plantbased - Healthy - Lifestyle - Minimalismus - Badezimmer - Beauty - Wohlfühlen

Was gehört zum Badezimmer?

Ganz klar ALLES, wirklich ALLES was wir uns auf den Körper schmieren! Und womit wir uns pflegen! Also auch die Schminke 🙂 und der Medikamentenschrank. Plus die vielen kleinen Dinge in unseren Handtaschen oder Sportbags. Also nicht schummeln. Raus mit dem Stoff der Wellnessindustrie.

Was wir wirklich, wirklich brauchen…♥

Kein Mensch braucht 5 verschiedene Duschgel. Kein Mensch braucht 10 verschiedene Handtücher in jeder Größe. Es braucht auch niemand 10 Wimperntuschen. Oder über 20 verschiedene Lidschattenfarben. Das alles ist Luxus. Überdimensional großer Luxus. Manches davon durchaus sinnvoll – anderes einfach Müll.

Ja – Das einzugestehen kostete mich viele Tränen. Ich war felsenfest davon überzeugt, alles in meinem Badezimmer und Schminktisch zu brauchen. Je eine Creme gegen Stirnfalten… gegen Lachfalten…für mehr Strahlen im Gesicht… für das Dekolleté… die Arme… Hände…usw.

Lass uns SPIELEN….♥

Wenn deine innere Ampel bis jetzt noch nicht aktiviert war – „Hallo! DU DA 🙂 Ab jetzt bist du gefragt!“ Vor uns liegt nämlich ein kniffeliges Spiel…

Dein Homespa - Vegan - Plantbased - Healthy - Lifestyle - Minimalismus - Badezimmer - Beauty - Wohlfühlen

 

So sortieren mein Mini Monster und ich aus…♥

Das WICHTIGSTE: Keine Panik… Egal wie viel Zeug du gerade hast. Du und dein Mini Monster schaffen das! Schritt für Schritt – Produkt für Produkt – Regal für Regal.

  • Schritt eins: Gönne dir eine ruhige Stimmung in deinem Zuhause. Plane 60 Minuten Zeit ein. Mein Mini Monster und ich machen uns zusätzlich immer eine Tasse Tee oder Kakao. Als Seelentröster 🙂
  • Schritt zwei: Sorge für einen freien Boden und lege dir ein gemütliches Sitzkissen bereit.
  • Schritt drei: Räume AUSNAHMSLOS ALLE SACHEN die zum Badezimmer gehören auf den Boden. OHNE PAUSE! Vergiss die Handtaschen und Sportutensilien nicht 🙂
  • Schritt vier: Fotografiere das gesamte Chaos und setze dich gemütlich auf dein Sitzkissen, um das Bild zu bestaunen. Wie fühlst du dich? LASS DIE FINGER VON DEN SACHEN! Selbst wenn du etwas findest, was du schon lange nicht mehr gesehen hast 🙂
  • Schritt fünf: Aktiviere deine innere Ampel ♥ Beruhige dein Mini Monster und dich ♥ Ihr müsst nichts Loslassen – Ihr DÜRFT! Beginne damit die wichtigsten 5 – 10 Dinge aus diesem Raum wieder in deine Schränke und auf ihren Platz zu räumen.
  • Schritt sechs: Fotografiere nochmals deinen restlichen Luxus am Boden.
  • Schritt sieben: Räume nun deine 5 -10 wichtigsten Luxus Artikel wieder in die Schränke.
  • Schritt acht: BEHALTE 5 -10 persönliche SINNVOLLE DINGE.
  • Schritt neun: Fotgrafiere den restlichen Luxus am Boden erneut.
  • Schritt zehn: Beginne mit dem LOSLASSEN…♥

Echt jetzt? Ehrlich?

Als ich mein ganzes Chaos vor mir am Boden sah, brach für mich eine Welt zusammen. Ich war noch niemals in Kauai. Mein absolutes Traumreise Ziel. Doch diese Reise kostet, so wie mein Schatz und ich sie geplant haben, einiges. Immer wenn mich jemand fragt, wohin ich sofort reisen würde, brülle ich laut: „Nach Jurassic Park“ – Filme die teilweise auf dieser Insel gedreht wurden. Es gibt natürlich noch weitere Gründe. Zu meinen Lieblingstieren gehören Wale. Schon im Alter von 10 Jahren habe ich Referate über diese Tiere gehalten. Ratet mal was es in Kauai zu bewundern gibt 🙂

Warum ich euch das erzähle? Als mein gesamtes „Luxus Zeug“ da so vor mir am Boden lag, tat ich mir echt schwer auf meine innere Ampel zu achten. Sie leuchtete ständig ROT. Was ja behalten bedeutet. Dafür war ich nach 10 Minuten fertig mit dem Loslassen. Nur wirklich weniger wurde das ganze Zeug nicht…

Ein Schluck Tee? Oder Kaffee?

Nach einer kurzen Pause, begann mein Mini Monster mit mir zu reden. (Ja… Das ist ganz normal 🙂 ) Mir viel mein Lieblings Video ein. Immer wenn ich mich gestresst fühle, träume ich mich mit diesem kurzen Film nach Kauai. Doch diesmal stellte mir mein Mini Monster eine Frage dazu: „Wieviel haben deine ganzen „Beauty Must Have“ denn so gekostet?“

Wahh… Echt, das war richtig gemein. Also begann ich nochmal von vorne mit dem „Loslassen“. Alle Sachen kamen wieder auf den Boden. Meine innere Ampel wurde wieder angeworfen und zusätzlich das Signalhorn eingeschaltet. Ich nahm jedes Ding in die Hand und fragte mich nach dem Preis. Falls ich ihn nicht mehr wusste, suchte ich ihn im Internet raus.

Ihr werdet womöglich schon erraten, was sich statt dem ganzen „NICHT unbedingt Notwendigen“ Badezimmerluxus ausgegangen wäre. Richtig! 1/4 unseres Kauai Traumurlaubes.

Wir sind es gewohnt unsere Träume gegen Dinge zu tauschen, von denen wir glauben, sie zu brauchen…

Doch erinnern wir uns am Ende unserer Lebensreise wirklich an: Viel zu viele Handcremen +  Wimperntuschen + Parfüm?

Oder an Erlebnisse? Erfüllte Wünsche und Momente voller Leben? 

Minimalismus ist mehr als AUSMISTEN… Er verändert dein Denken – Reinigt dein Herz – Bis DU wieder SICHTBAR wirst – NACKT und WUNDERSCHÖN…♥

Minimalismus zum WOHLFÜHLEN…♥

Bedeutet für mich mehr als „Aussortieren“… Er erfordert EHRLICHKEIT. Ehrlich zu erkennen, wie kaufsüchtig viele von uns geworden sind. Ich weiß… Wir wohnen auf der „bevorteilten“ Ecke dieser Welt. Und uns wird von klein auf gelernt, dass Einkaufen GLÜCK bedeutet. Wir scheinen vergessen zu haben, dass die Erde RUND ist. Und jedes gekaufte Produkt mega Auswirkungen auf UMWELT + MENSCHEN + TIER hat. Positive wie negative.

Frage dich und dein Mini Monster also bei jedem Ding, ob du es wirklich, wirklich brauchst oder nur sammelst, weil es dich angeblich „SCHÖNER“ machen soll.

Ihr WunderVollen… ♥ Habt ganz viel Freude beim Loslassen! Sortiert so lange aus, bis ihr euch und eure Räume nicht mehr wieder erkennt. Verschenkt die Sachen an Menschen, die weniger haben wie ihr. Teilt euren Luxus. Es gibt in jeder Stadt die Möglichkeit zu spenden. Frauenhäuser… Flüchtlingsunterkünfte… Caritas Läden… Es wird sich lohnen…♥ Ich freue mich auf eure Worte zu diesem Beitrag und Thema. Habt es fein!

xoxo Jasmin

ENDE und ANFANG unserer Welt küssen sich im UNSICHTBAREN. Lasst uns ein Teil dieses Wunders werden. WENIGER Konsumware besitzen – dafür viel MEHR Wunder des Lebens teilen und WERTSCHÄTZEN…♥

 

Folge:

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
5000
wpDiscuz