Naturgartenparadies…

Naturgartenparadies…

Ihr WunderVollen…♥  Jedes Monat hat seinen eigenen Zauber. Manche Menschen haben ja ihre „Lieblingsmonate“ … Ganz oft wird der Wonnemonat Mai genannt. Ich persönlich habe keinen Favoriten. Was wohl daran liegt, dass wir in Österreich ein wahres Jahreszeiten Paradies haben. Uns verwöhnt der Herbst mit einer Farbenpracht an Laub, Regentagen und dem Geruch vom baldigen Schnee… Der Winter zaubert sämtliche hohe Berge in eine stille Eiswelt. Ab und an hat er sogar für die flachen Täler ein paar Flocken über… Der Frühling verwandelt alles wieder in kräftiges, leuchtendes Grün… Der Sommer lockt mit Hitze und warmen Badeseen…

[lightgrey_box]Und wisst ihr was wir in unserem Land zu all den Naturschätzen noch haben?[/lightgrey_box]

Wunderschöne Gärten! Genau durch dieses abwechslungsreiche Klima. Gerade im Juli wächst und gedeiht bei uns ein wahres Paradies. Wohin man sieht, überall blühen Pflanzen in den schönsten Farben, viele Obst plus Gemüsesorten sind erntereif und kräftige Bäume spenden kühlen Schatten. Ihr wisst ja, dass ich ein absoluter Passionsfrucht, Avocado und Mango Fan bin. Doch im Monat Juli werdet ihr diese Lebensmittel nicht auf meinem Speiseplan finden! Was natürlich seinen Grund hat:

[lightgrey_box]Ribisel…Himbeeren…Zucchini…Tomaten…Paprika…Erbsen…Brokkoli…Marillen…Kirschen…Radieschen…Gurken…Salat…Heidelbeeren…Schwammerl…Kräuter…usw…[/lightgrey_box]

DAS ALLES IST GERADE IN UNSEREN HEIMISCHEN GÄRTNEN REIF! Und deshalb nehme ich euch heute einmal mit in den Garten meiner Eltern. Ich liebe dieses Fleckchen Erde. Unsere Mutz (ihr Spitzname) hat neben ihrer Kochbuchsucht eine zweite Leidenschaft: Pflanzen! Die teilt sie mit unserem Papa. Kaum sind die ersten Frühlingssonnenstrahlen zu sehen, marschieren die zwei schon in ihr Gartenhäuschen und beginnen mit der Anzucht von sämtlichen „Experimenten“…♥ Was dazu führt, dass wir Kinder regelmäßig einen „Was soll das werden?“ Besuch abstatten. Hunderte kleiner Schüsseln, Becher und Tegerl stehen in ordentlichem Chaos, auf sämtlichen freien Flächen des Gartenhauses herum. Tausende Gartenwerkzeuge liegen durcheinander, begleitet von Millionen Pflanzenbeschriftungen… Da beide überhaupt nichts von Chemiedünger halten, geht dazwischen auch schon mal das ein oder andere Pflanzerl wieder ein. Es wurde mir strengstens untersagt, euch ein Bild von dem „Hüttenchaos“ zu zeigen… Nenne wir es einfach „Gärtner Ehrenkodex“…

Mamas Garten Gartenzwerg

Und wie wahrscheinlich viele Töchter dieser Welt, frage ich mich in dieser Zeit heimlich, ob meine Eltern schön langsam „Altersbedingte Eigenarten“ bekommen. HabEuchLieb

Besonders spannend wird es nach den Eisheiligen. Dann bricht das große Einpflanzen aus. Meistens fuchtelt unsere Mutz wie wild mit ihrer Gartenschaufel herum, während Papa ihr hinterhergräbt. Ihre Abende verbringen beide mit Pflanzenlexikons. In dieser Zeit ist es auch nicht ratsam die zwei zu besuchen. Außer wir Töchter und Schwiegersöhne möchten gerne an einem leidenschaftlich diskutierten „Wohin mit dem ganzen Zeug?“ Moment teilhaben. 

Mamas Garten Blumentopf (1)

Und dann ist er so wie jedes Jahr plötzlich da: Der Moment an dem alles seinen Platz bekommen hat.

[lightgrey_box]Pflanzenranken wurden gebaut… Schnüre gespannt… Töpfe befüllt…[/lightgrey_box]

Unsere Eltern sind voller Vorfreude und der Naturgarten darf einfach wachsen. Zwischen den schon jahrelang vorhanden Pflanzen, Sträuchern, Rosenstöcken oder Fliederreihen, können die „Neuen“ ihre Schönheit entfalten. Das ist auch jener Zeitpunkt, an dem die ganze Familie für ein großes Essen zusammen kommt, um gemeinsam den Garten zu bestaunen.  Selbst die jüngste Generation unserer Familie darf das erste Mal im Jahr auf den frischen Rasen, um zu spielen. Wir Töchter trinken Eiskaffee und staunen dabei wirklich immer wieder darüber, dass unsere Eltern doch noch ihren Naturgarten hinbekommen haben.

Durch die vielen verschiedenen Pflanzen, blüht der Garten ab Mitte Mai wöchentlich in anderen Farben. Ob riesige Beete voller Pfingstrosen…

Liebster Blog Award Dein Homespa (1)

Flieder…

Flieder

oder Lilien…

Mamas Garten Blütenpracht

Die Farbenpracht ist unglaublich.

[lightgrey_box]„Einmal Naturgarten zum mitnehmen bitte!“[/lightgrey_box]

Im Juli beginnt die Lebensmittel Ernte! Also die Schlaraffenland Zeit.

Die Ribisel sind reif…

Mamas Garten Ribiselstrauch

Himbeeren, Stachelbeeren und Erdbeeren locken mit ihrer Süße…

Mamas Garten HimbeerstrauchMamas Garten StachelbeerenMamas Garten Erdbeeren

Ganz viele Kräuter plus Salate sind essbereit und der Lavendel zieht sämtliche Bienenschwärme herbei.

Mamas Garten Salat

Mamas Garten Lavendel

Nun macht es sich auch bezahlt, dass kein einziger Tropfen Chemie in den Garten floss.

[lightgrey_box]Durch den natürlichen Wachstum, schmecken die Lebensmittel auch so wie sie sollen. Nach NATUR![/lightgrey_box]

Mamas Garten Paprika

Mamas Garten Zuchini

Wisst ihr was für mich das absolute Privileg an diesem Garten ist, dass ich mir etwas daraus nehmen darf! Ob frische Blumen, Lebensmittel oder einfach nur Zeit darin. So wie HEUTE♥  Da war ich nämlich zum Ribisel sammeln dort. Wie ihr wisst wurde ja ganz viel angebaut und daher ist auch genügend Ernte für uns Kinder vorhanden. freu Wozu ich natürlich gerne JA sage…

Mamas Garten Ribisel Glück

Nach getaner „Arbeit“ habe ich es mir noch ein wenig im Garten gemütlich gemacht. Meinen  Laptop ausgepackt und ein paar Fotos geknipst.Mamas Garten Glück

 Zusätzlich nutzte ich die Ruhe gleich um euch diesen Beitrag zu schreiben. Vor mir steht ein veganer Chai Latte und Sir Henry the Chi ist natürlich auch da. In ihm steckt mit Sicherheit ein kleiner Gärtner… Zumindest tut er so als ob und schnuppert an ganz vielen Pflanzen…

Mamas Garten Sir Henry the Chi Duftgarten

Heute habe ich KEIN REZEPT! Weil ich finde, der Garten verdient einfach einen eigenen Platz auf unserem Blog… Dafür lasse ich euch noch ein paar Fotos da, welche im Garten entstanden sind… Wer sich schon immer mal gefragt hat, was unser Hundekönig so während dem fotografieren für Flausen im Kopf hat… Schaut mal:

[lightgrey_box]“Was?? Ich bin nicht für diesen Beitrag gefragt… Das kostet mir bloß ein GRINSEN!“[/lightgrey_box]

Mamas Garten Sir Henry the Chi Fotos

[lightgrey_box]“ Wenn ich mich einfach zwischen all dem Zeug und Essen verstecke und dabei wie ein Model posiere… Nimmt sie mich vielleicht doch mit aufs Bild…“[/lightgrey_box]

Mamas Garten Sir Henry the Chi Fotos Essen

Entstanden sind übrigens diese Bilder:

Mamas Garten Himbeertopf

Mamas Garten Chai LatteMamas Garten Esstisch

Worauf Sir Henry the Chi wirklich etwas „Fremd“ gewirkt hätte:-)

So ihr Zauberhaften♥ Wie immer hoffe ich, dass euch die gelesenen Worte und Bilder gefallen haben?! Lasst mir gerne einen Kommentar da. Oder ein Herzal auf Instagram usw.

xoxo Jasmin und Sir Henry the CHI…♥

[lightgrey_box]Sämtliche FOTOS + WORTE unterliegen dem Copyright von DEIN HOMESPA! Dürfen also OHNE VORHERIGE ANFRAGE NICHT verwendet werden!(Außer mit gut lesbarem Link auf den Blog und Pinterest)Ich würde es nämlich schön finden auch weiterhin KEIN LOGO auf meine Fotos geben zu MÜSSEN! Danke für eure EHRLICHKEIT♥)[/lightgrey_box]

 

 

 

Folge:

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
5000
wpDiscuz