Plus Size Running – So schön kann Laufmode für große Größen sein! Woche 5

Hallo Plus Size Runners! Schon wieder ist eine Woche Lauftraining um. Wie fühlst du dich? Wie fühlen sich die stärker werdenden Muskeln an? Hast du dich schon an die Trainingsroutine gewöhnt? Heute starten wir in Woche 5! So genial! Und wir quatschen über ein Thema, auf das ich mich schon mega freue! Da ich niemals, wirklich niemals dachte, jemals auf unserem Blog darüber zu schreiben. “Plus Size Running – So schön kann Laufmode für große Größen sein!” Gerade als “kurviger” Läufer erntet man ja manchmal sehr überraschte Blicke, wenn man im Sportgeschäft nach Laufmode fragt. Und manche Marken schneidern wirklich sehr eng. Heute möchte ich trotzdem dazu ermutigen, dich als Plus Size Runner mit richtig stylischen Laufhosen, Shirts, Pullis usw. zu kleiden. 

Plus Size Running - So schön kann Laufmode für große Größen sein!


Plus Size Running –

So schön kann Laufmode für große Größen sein!


Kennst du jenes Gefühl in der Umkleidekabine, wenn du dich in die fünfte Laufhose quetscht, nur um Sekunden später jedes, wirklich jedes Gramm Fett, an anderen Stellen bestaunen zu können? Ahhhh! Ich liebe es – NICHT. Am Anfang meiner Laufliebe schwor ich, nach so einem erlebnisreichen Einkaufbummel nie wieder in Laufmode zu schlüpfen. Ganz egal wie gut mir die Sachen gefielen, das war es nicht wert. Ich kam mir vor wie ein gestrandeter Seelöwe in einer Delphingruppe. Überall liefen diese sportlichen Gazellen mit ihren bis zum Himmel reichenden Storchenbeinen umher. Griffen nach Laufhosen in Größe XS und zu kurzen T-Shirts, um ihre perfekt geformten Bauchmuskeln zu zeigen. Und ich stand irgendwo dazwischen und fragte schüchtern nach Größe L oder bei manchen Anbietern XL. Kurz gesagt, es war der Horror. Daher beschloss ich, weiterhin in meinen 3€ Hosen mit aufgescheuerten Oberschenkeln zu laufen und saß wenig später heulend Zuhause. Ich war sowas von demotiviert. Hatten die ganzen “Kritiker” (und davon gibt es bis heute sehr viele) womöglich Recht? War ich zu fett zum Laufen? Wenn es noch nicht einmal Laufmode für meinen Körper gab…  

Zum Glück zwang mich mein Schatz ein paar Tage später förmlich in andere Sportmode Läden. Und zu meiner großen Überraschung (OH! Wortwitz 🙂 ) fand ich bei zwei wirklich bekannten Marken ein wahres Plus Size Runner Paradies. Raus kam ich mit 3 vollen Einkaufstüten und einem mega Grinsen im Gesicht. 

Plus Size Running - So schön kann Laufmode für große Größen sein!


Plus Size Running Laufmode – Verzichte auf zu enge Laufhosen,

in denen du aussiehst wie ein gestrandeter Seelöwe!


Bei Laufhosen bin ich ein 100% NIKE Fan!  Dort gibt es sogar extra Kollektionen für große Größen. Wobei auch alle anderen Modelle fast immer bis XL gehen. Alle Hosen haben einen tollen Schnitt und rutschen nicht. Das schnell trocknende Material kaschiert zudem oftmals ungeliebte Cellulite sehr bequem. Die stylischen Nähte lassen einen sofort sportlich aussehen, was dem Selbstbewusstsein gut tut. Daher Doppeldaumen hoch für diese Hosen! Du kannst natürlich auch zwischen verschiedenen Längen und warmen oder kühlenden Stoffen wählen. 

Ein kleiner Tipp: Bei Laufhosen würde ich als Plus Size Runner immer auf ein Modell mit Innenband greifen! Es gibt echt nichts Lästigeres, als eine Hose bei der der Hosenbund rutscht. Und man ständig die verschwitzte Laufhose irgendwo hat, nur nicht da wo sie sein soll. Das ist erstens lästig und zweitens scheuert man sich so auch wund. Und ich mache in der Umkleidekabine immer ein paar Kniehebe Bewegungen. Dadurch spüre ich, ob die Hose auch beim Aufwärmen gut sitzt. 

Plus Size Running - So schön kann Laufmode für große Größen sein!


Plus Size Running Laufmode –

Gib deinen Speckröllchen ein Zuhause!


Manchmal frage ich mich, wie es sein kann, dass manche dieser “Gazellen Menschen” eine Tafel Schokolade verputzen können und trotzdem kein einziges Gramm Fett ansetzen. Das, liebes Leben, ist etwas, wo du echt für mehr Fairness sorgen könntest! Bei mir sieht man selbst die zuckerfreien Schokostreusel vom Kakao. Daher heißt die oberste Priorität bei Laufshirts: “Speckröllchen ein stylisches Zuhause geben”.

Meine absoluten Lieblingsshirts kommen wieder von NIKE. Es gibt ebenfalls extra Plus Size Modelle und ich mag den lässig fallend Schnitt sehr. Bei Adidas muss man sich durchprobieren. Hier bieten die Shirts oft optimale Stütze im Bauchbereich, was meinen angewachsenen Schokostreuseln wirklich zugute kommt. Manchmal werde ich bei Adidas auch in der Herrenabteilung, bei Größe S fündig. 

Zudem sind mir bei allen Oberteilen leichte Materialien sehr wichtig. Manchen Menschen ist es ja egal, wenn man beim Sport ihre Schweißränder schon von einem Kilometer Entfernung sieht. Ich mag das sowas von gar nicht. Falls du ebenfalls zu dieser “Gattung” Sportler gehörst – die Zauberwörter sind: Schnell trocknend! Oder Dry Fit 🙂 

Ein kleiner Tipp: Bei Laufshirts mit Ärmel achte immer darauf, dass sie dir bei den Achseln nicht zu eng sind. Da die Bewegungsfreiheit bei den Armen beim Laufen extrem wichtig ist! Damit bestimmst du unbewusst dein Lauftempo mit. Daher sollte in diesem Bereich nichts Zwicken. 

Plus Size Running - So schön kann Laufmode für große Größen sein!


Plus Size Running Laufmode –

Kuschelpullis und Jacken zum Wohlfühlen


Es gibt sowas von coole und sinnvolle Kuschelpullis plus Jacken für das Laufen, dass man mich mittlerweile echt davon wegzerren muss 🙂 Wieder sind Adidas und Nike meine Favoriten. Ich weiß schon wieder –  Doch vertrau mir, ich habe mich durch sehr viele Marken probiert und bin immer hier gelandet. Es scheint so als hätten andere Anbieter auf uns Plus Size Runner einfach keine Lust….

Beim Kauf von Laufpullis achte ich darauf, dass alles sehr schnell trocknet plus einige “Spielereien” hat. Damit sind zum Beispiel Ärmel mit Daumenloch gemeint, die gerade im Frühling total hilfreich sind. Wenn die Temperaturen schon zu warm für Handschuhe sind, es jedoch am Beginn und Ende des Trainings sehr gut tut, die eiskalten Finger in diese Schlaufen zu kuscheln. 

Bei Laufjacken sind mir Eigenschaften wie “WINDSTOPPER” + “ATMUNGSAKTIV” und “KAPUZE” sehr wichtig, um auch bei regenreichen oder windigem Wetter angenehm laufen zu können. Genau wie LEICHTES MATERIAL. Ich habe jedoch keine wirklich wasserdichte Jacke mehr. Diese sind viel zu schwer, kleben oftmals unangenehm an der Haut und lassen keinen Tropfen Schweiß nach außen. Mir reichen meist leichte Softshelljacken mit regensicheren Innentaschen für Handy + Schlüssel. Je nach Temperatur ziehe ich dann Pullis oder T-Shirt darunter an. 

Einige Modelle bieten auch extra Reißverschlüsse an, die mehr Luft in die Jacke lassen. Was gerade im Winter richtig bequem ist. Beim Lauftraining können diese geöffnet werden um nicht zu “überhitzen” und sobald man steht, lassen sie sich wieder schließen um die eigene Körperwärme aufrecht zu halten. 

Für wirklich kaltes Laufwetter eignen sich Laufpullis mit wärmenden Fleece als Innenfutter sehr gut. Nachteil – Das Material braucht länger um zu trocknen. Weshalb ich hier immer einen weiteren, trockenen Pulli zum Umziehen dabei habe. 

Ein kleiner Tipp: Lege dir auch ein paar kuschelige Warm up oder Cool Down Pullis zu. Manchmal mag man vor einem Run totale Ruhe haben, um sich ausreichend zu fokussieren. Da hilft ein Pulli, in den du dich schön reinkuscheln kannst. Kapuze auf + Kragen hoch – Manchmal unterstützen diese Kleinigkeiten schon dabei, sich und seine Atmung vor dem Lauf bewusster wahrzunehmen. Oder um sich nach einem Run wieder zu erden, ohne dabei auszukühlen. Die meisten dieser Wettkampfpullis sind auch so geschnitten, dass leichtes Aufwärmen, wie Armkreisen, locker möglich ist. 

Plus Size Running - So schön kann Laufmode für große Größen sein!


Plus Size Running Laufmode – Details machen den Unterschied!


Es gibt viele weitere angenehme Laufmode Accessoire, mit denen du dir während des Trainings gutes tun kannst.  

  • Handschuhe, Stirnband, Haube, Schal…
  • Sonnenbrille, Kappe…
  • Die richtigen Socken schützen vor Blasen an den Füßen….
  • Absolutes “Must Have” ist gute Unterwäsche! Auch hier gibt es sehr tolle Modelle… 
  • Manche mögen ein kleines Lauftascherl bei ihren Runs (wie ich im Hochsommer), wo eine kleine Trinkflasche verstaut werden kann… 
  • Und MUSIK… Auch hier gibt es richtig gute Modelle (dazu kommt im Sommer ein Artikel)

 

Plus Size Running - So schön kann Laufmode für große Größen sein!


Plus Size Running Laufmode – Style ist keine Frage der Figur!


Na, habe ich dich heute ermutigen können, dich in Punkto Plus Size Running Laufmode so richtig wohl zu fühlen? Ein kleiner Geheimtipp kommt natürlich auch noch am Ende des Artikels: Gerade als Plus Size Runner lohnt es sich, in Outlet Mode Center nach Laufmode zu sehen. Da Größen ab L gerne in teuren Sportgeschäften hängen bleiben oder erst gar nicht geordert werden und so in den Sportoutlets landen. Oder schon wieder ein neueres Modell am Start ist. Was mir bei einer schwarzen Laufhose echt sowas von schnurzpiep egal ist. 90% meiner Laufmode konnte ich, teilweise zu unverschämt günstigen Preisen, ergattern. Mein absoluter Lieblingspulli wanderte 70% günstiger in meinen Kleiderschrank. Sieh daher die heutigen Links nur als Orientierung und traue dich auf alle Fälle in Umkleidekabinen! 

Mich interessiert natürlich wie immer deine Meinung zum heutigen Artikel! Lass sie mir gerne per Instagram zukommen oder hier am Blog als Kommentar. Was sind deine liebsten Laufmode “Must Haves”? Worauf legst du wert? Trägst du gerne Muster und knallige Farben?

Nun wird es auch schon Zeit für den (der Artikel ist ja wie immer beim Thema Plus Size Running kurz ausgefallen 🙂 ) NEUEN LAUFPLAN und ein kurzes emotionsvolles Handyvideo, das ich gestern während des Trainings gemacht habe.

Fühl dich umarmt!

xoxo Jasmin

Plus Size Running - So schön kann Laufmode für große Größen sein!


Mein Laufplan für Woche 5!


Zwei Trainingsläufe (Mo+DO): mit 5 x 5 Minuten und dazwischen je 1 Minute gehen

Ein Trainingslauf (SA): 1 x 5 Minuten + 1 x 8 Minuten + 1 x 5 Minuten + 1 x 8 Minuten und dazwischen jeweils 1 Minute gehen

Die restlichen Tage je nach Gefühl (Muskelkater 🙂 ) ganz leichtes Muskeltraining oder auch Mal ein Tag nur Spazieren. 

P.S. Alle Empfehlungen sind meine persönlichen Lauftrainings! Ich bin KEIN Laufprofi. Falls du einen professionellen Lauftrainer möchtest, findet die Suchmaschine sicherlich ein paar in deiner Nähe. Weiters betone ich nochmals, nur solche Trainings zu machen, die dir und deinem Körper gut tun. Lass dich dafür bei einem Sportmediziner usw. beraten! 


 

 

2
Hinterlasse einen Kommentar

5000
1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
neuste älteste
Angela

Tolle Bilder mit noch tolleren Outfits 👏🏻
Mir sind zum einen natürlich der Tragekomfort wichtig, denn wie du schreibst, rutschende Klamotten sind echt unglaublich nervig, egal ob Hose runter oder Top hoch…
Und ich mag Farben (Muster nicht sooo unbedingt, obwohl es auch da echt tolle gibt). Schön knallig darf es manchmal sein, aber eher nur oben oder nur unten. Nicht beides. Dann wird es mir auch zu viel 🙈

Bitte LESEN!
Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen.

FRIENDS VON DEIN HOMESPA


Etwas suchen?