Plus Size Running – So findest du deine persönlichen Laufschuhe! Woche 2

Hallo WunderSchöne Plus Size Runner! Wie war eure erste Laufwoche? Heute geht es um unsere Laufschuhe. Die sind nämlich das wichtigste Laufutensil der gesamten Laufbekleidung. Mit den richtigen Laufschuhen lassen sich so manche Trainingseinheiten und Runs um einiges besser verwirklichen. Mir fiel jedoch gleich zu Beginn meiner Laufliebe auf, dass nicht jeder Schuh für Plus Size Runner geeignet ist. Viele Modelle plus Marken haben eine Gewichtsgrenze und sind somit für leichtere Läufer gedacht. Einige Menschen brauchen eine zusätzliche Stütze in ihrem Laufschuh, andere bekommen dadurch nur ein ungeeignetes Abrollverhalten. Auch bei den Sohlen gibt es sehr viele unterschiedliche Feinheiten. Weshalb ich dir heute meine persönlichen Erfahrungswerte beim Thema – Plus Size Running – So findest du deine persönlichen Laufschuhe – erzähle. Sieh das Ganze bitte auf keinen Fall als professionelle Laufschuhberatung, sondern einfach als zusätzlichen Input bei diesem Thema. 

Plus Size Running - So findest du deine persönlichen Laufschuhe


Plus Size Running – So findest du deine persönlichen Laufschuhe


 

Tipp NR 1: Investiere unbedingt Zeit in deinen Laufschuh Kauf!

Am Besten planst du mindestens 2 Stunden ein. Da du in jedem getesteten Laufschuh auch ein paar Minuten leicht laufen solltest. Zusätzlich solltest du dir einen richtig guten Berater suchen. Du wirst nämlich sehr bald merken, bei diesem Thema gibt es Millionen verschiedene Meinungen. Verliere daher, bei sämtlichen gut gemeinten Ratschlägen, NIEMALS dein ZIEL aus den Augen! Passende Laufschuhe für DICH und DEINEN persönlichen Laufstil zu kaufen.

Plus Size Running - So findest du deine persönlichen Laufschuhe

Tipp NR 2: Die richtigen Berater finden! 

Ich kann euch nur empfehlen, Laufschuhberater zu suchen, die selber leidenschaftliche Läufer sind und aktuell noch Laufen! So “überheblich” das vielleicht im ersten Moment klingen mag, der Sinn dahinter liegt im regelmäßigen Lauftraining. In guten Fachgeschäften bekommen die Laufberater  oft die neuesten Schuhmodelle zum Testen. Was bedeutet, sie kennen die oftmals feinen Unterschiede aufgrund ihrer Runs und tauschen sich darüber mit ihren Kollegen aus. Es bringt dir daher genau Null, hier schüchtern zu sein, wenn du auf die Frage:” Läufst du selber?” vom Berater ein “Nein” hörst. Auch Hobbyläufer, die alle 1-2 Wochen einen kurzen Run machen, würde ich nicht vertrauen! Keiner von ihnen sammelt jemals so empfehlenswerte Eindrücke, wie Läufer die 3-4 Trainingsläufe pro Woche durchführen. Sei bei der Beratung also ruhig SELBSTBEWUSST und WÄHLERISCH! 

Plus Size Running - So findest du deine persönlichen Laufschuhe

Tipp NR 3: Der richtige Zeitpunkt!

Kaufe deine Schuhe am Nachmittag. Da bist du schon genügend auf den Beinen gewesen. Hast also breitere Füße als früh morgens und spürst sofort wenn ein Schuh zu eng ist. Bei manchen Plus Size Runnern schwellen zusätzlich die Beine, aufgrund hoher Wassereinlagerungen, gerne an.

Ich persönlich passe in gewisse Marken überhaupt nicht hinein. Deren Modelle sind einfach auf schlankere Menschen ausgelegt. 

Plus Size Running - So findest du deine persönlichen Laufschuhe

Tipp NR 4: Mache unbedingt eine Laufband Analyse!

Ja, ich weiß… Als Anfänger denkt man sich womöglich: “Das ist doch übertrieben.” Doch genau das ist es nicht! Du hast dich doch entschieden zu Laufen, oder? Na dann! Eine weitere Laufdistanz plus längere Laufzeit kommt nur mit gutem Training. Daher brauchst du von Anfang an passende Laufschuhe für deine Füße. 

Auf einem Laufband erkennt man, ob du eine Pronationsstütze benötigst. Was bedeutet, dass du bei deinem Laufschritt gerne nach INNEN kippst. Oder ein Modell ohne zusätzliche Stütze.  Was für einen extremen Unterschied dies macht, siehst du auf den Bildern. 

Plus Size Running - So findest du deine persönlichen Laufschuhe

Tipp NR 5: Bewege dich noch im Geschäft einige Zeit in den Laufschuhen!

Ein guter Berater wird dich bitten, ein paar unterschiedliche Laufschritte mit den empfohlenen Laufschuhen zu machen. Hier ist zu sehen, wie du auf Sohle, Ferse und Ballen auftrittst. Was sehr wichtig ist, um wirklich deine passenden Laufschuhe zu finden. 

Bei mir führte diese investierte Zeit dazu, dass mir ZWEI Modelle empfohlen wurden. Einen nutze ich für alle Läufe ab 3 Kilometer und den anderen für alle Intervalltrainings. Der Unterschied liegt in Stütze, Fersenkappe, Schnürung und Sohlenstruktur. Ihr merkt also, es gibt wirklich viele kleine Details, weshalb ein guter Laufschuhberater sehr genau auf deine Bewegungsabläufe achten wird. 

Plus Size Running - So findest du deine persönlichen Laufschuhe

Tipp NR 6: Preise vergleichen lohnt sich zwar, gönne dir als Plus Size Runner jedoch NIEMALS ein günstiges Modell! 

Ja ich weiß, gute Laufschuhe für Plus Size Runner fangen oftmals erst ab 120€ an. Weshalb es sich natürlich lohnt, die Preise zu vergleichen und auf Angebote bei den empfohlenen Laufschuhen zu warten. Doch kaufe dir BITTE deshalb trotzdem keinen billigen Schuh aus dem Discounter. Du willst deinem Körper doch Gutes tun und dich selber ernst nehmen. Nimm einfach lieber nur ein Modell! 

Sobald du in deine ZWEITE Laufwoche startest, bist du im Schnitt 40 Minuten pro Training in deinen Laufschuhen! Und das 3-4 Mal pro Woche! Da willst du doch nicht in einem Modell stehen, das weder zu deinen Füßen noch zu deinem Gewicht passt – oder? Erinnere dich an das Gefühl, 2 Stunden in viel zu hohen, viel zu engen + unbequemen Schuhen gestanden zu sein, nur um gut auszusehen 🙂 Am nächsten Tag tut einem meist ALLES WEH. Vom kleinen Zehen bis zu den Haarspitzen. Man hat Kreuzschmerzen von der viel zu harten Sohle. Die Waden spannen vom schrägen Stehen. Die Knie waren viel zu lange durchgestreckt und die Fußballen brennen, als wäre man barfuß einen Eisgletscher hoch gewandert. Und nun stelle dir vor, du tust das DIR und DEINEM FANTASTISCHEN KÖRPER 3-4 Mal die Woche an. Na, motiviert? 

Natürlich können deine NEUEN Laufschuhe am Anfang auch ein wenig schmerzen, da du womöglich eine unbewusste Fehlhaltung korrigierst. Erinnerst du dich noch an mein obiges Bild mit den ungeeigneten Schuhen? Anfangs spürte ich daher natürlich die stabilisierende Unterstützung.  Doch das legt sich sehr schnell. 

Plus Size Running - So findest du deine persönlichen Laufschuhe

Tipp NR 7: Die passenden Socken!

Falls du dich für Laufschuhe mit Stütze entschieden hast, kann es sein, dass zusätzlich stabilisierte Socken zu Schmerzen führen. Probiere daher ebenfalls unterschiedliche Socken + Strümpfe aus. Manchmal hilft es auch, spezielle Laufsocken ein paar Mal in normalen Straßenschuhen zu tragen, um genau hinzusehen, ob dein Fuß diese Unterstützung mag. Ich habe meist schon, ohne damit in Laufschuhen zu stehen, solche Abdrücke an den Beinen und fühle mich damit gar nicht wohl. Andere lieben die zusätzliche Unterstützung. Daher: Testen… Testen… und nochmals Testen 🙂 Das selbe gilt natürlich für das Material. In manchen Socken ist man schon nach 5 Minuten nassgeschwitzt, in anderen hat man ständig kalte Zehen…

Plus Size Running - So findest du deine persönlichen Laufschuhe

Tipp NR 8: Die richtige Sohle!

Es gibt meist zwei verschiedene Laufsohlen. Eine für Trail Running und eine für die Straße. Mir genügt selbst am Waldboden die Straßenschuh Variante. Da ich selten im Geröll laufe. 

Und es gibt unterschiedliche Sohlenstrukturen. Manche unterstützen mit einer innenliegenden Verstärkung, andere haben die Stabilisierung auf der Sohle. Was wiederum ein unterschiedliches Laufgefühl erzeugt. Ein guter Berater wird dir hierzu auch die geeignete Empfehlung für deine unterschiedlichen Trainings und Distanzen geben. 

Plus Size Running - So findest du deine persönlichen Laufschuhe

Tipp NR 8: Trotz der passenden Laufschuhe Schmerzen beim Run? Schaue ruhig bei einem Sportarzt vorbei!

Die meisten bieten eine Laufanalyse an. Welche gerade bei Plus Size Runnern sehr wichtig sein kann. Unsere Knie, Bänder, Knöcheln, Hüfte usw. bekommen in der Laufbewegung sehr viel Gewicht beim Auftritt ab. Weshalb eine zusätzlich dämpfende, an den Fuß angepasste Einlage, manchmal einiges bewirkt. Die meisten Sportärzte haben auch einen Physiotherapeuten im Hause. Dieser sieht eventuelle Fehlhaltungen meist sofort und kann mit passenden Trainingsübungen ebenfalls helfen. 

Mir wurde zum Beispiel empfohlen, meine Waden, die ständig schmerzten, mit selbstklebenden Sporttapes zu unterstützen plus gezeigt, an welchen Stellen ich diese kleben sollte. Und siehe da, es wurde leichter. Im Vergleich dazu wären neue Laufschuhe um einiges teurer gewesen. 

Plus Size Running - So findest du deine persönlichen Laufschuhe


Sooo du Plus Size Runner… Wie findest du die Schwäne von den heutigen Bildern? WunderSchön, oder? Ist dir aufgefallen, dass alle Grau geboren wurden? Im Leben braucht eben alles seine Zeit… Genau wie beim Laufen! Schritt für Schritt, Training für Training…

Also dranbleiben und dir selber VERTRAUEN! 

Folge mir gerne auch auf Instagram! Dort nehme ich dich per Instastroys zu ganz vielen Lauftrainings mit. Im übrigen starte ich am 08.03.2018 nach einer längeren Verletzungspause (Wandern) absichtlich mit dem Anfänger Laufplan! Wir können also wirklich gemeinsam trainieren! 

Nächste Woche geht es um das LAUFVISIONBOARD! Zuvor gibt es natürlich noch den neuen Trainingsvorschlag für Woche 2: 


Montag: RUHETAG beim Laufen!

Dafür Muskeltraining 🙂 Meine persönliche Anfänger Empfehlung ist dieses Video 

(es ist zwar Englisch, doch man sieht die Übungen sehr gut und es gibt oben im Eck immer eine “leichte” Variante) 

Dienstag: 2 Minuten Laufen danach 2 Minuten Walken. 10 Mal wiederholen.

Mittwoch: RUHETAG beim Laufen! Dafür wieder das Muskeltraining 🙂

Donnerstag: 2 Minuten Laufen danach 1 Minute und 30 Sekunden walken. 10 Mal wiederholen.

Freitag: RUHETAG beim Laufen! Richtig – Muskeltraining 🙂 

Samstag: 2 Minuten Laufen danach 1 Minute walken. 10 Mal wiederholen

Sonntag: RUHETAG! Es sei denn, ihr habt lieber den Samstag dafür gewählt. Dann tauscht diese zwei Trainingseinheiten einfach. 

Ich weiß, es ist gleich einiges an Training… Doch gerade am Anfang ist es wichtig, schnell eine gute Grundmuskulatur aufzubauen! Damit dein Körper sich auch bei jedem Laufschritt kräftig unterstütz fühlt. P.S. Unsere Muskeln können meist mehr als unser Kopf ihnen zutraut 🙂 Solltest du jedoch nach dem Laufen, einen extremen Muskelkater haben – Lass an deinen lauffreien Tagen auch das Muskeltraining sein! 


P.S. Wie oben bereits erwähnt, sind das alles persönlich gesammelte Tipps! Für eine professionelle Beratung suche ich selber IMMER einen Sportarzt und passende Laufschuhberatung auf! Zudem empfehle ich KEINE Laufschuhe oder Marken weiter! Da meine Füße zu 100% anders sind als deine! Die auf den Bildern gezeigten Modelle sind MEINE persönlichen LAUFSCHUHE (sieht man am Schmutz :-)) 

Plus Size Running - So findest du deine persönlichen Laufschuhe

Hinterlasse einen Kommentar

5000

FRIENDS VON DEIN HOMESPA


Etwas suchen?