Schneeschuhwandern: Diese Dinge nehmen wir auf alpinen Touren mit!

Frischer Pulverschnee umspielt unsere Füße. Was für ein Vergnügen. Schritt für Schritt kommen wir dem Aussichtsplatz näher. Auf den letzten Höhenmetern erwartet uns eine eiskalte Schneedecke. Ihre großen Kristalle funkeln wie Millionen kleiner Diamanten. Wir verlassen die Baumgrenze und erblicken das heutige Ziel. Munterer Trubel herrscht vor. An sonnendurchfluteten Tagen wie diesen, ist man selten alleine auf einer lawinensicheren Tour unterwegs. Und so begegnen uns auch heute einige Menschen. Fast alle haben nach dem schweißtreibenden Anstieg etwas im Gesicht stehen. FREUDE. Pure FREUDE. Und dieses Gefühl ist auch der Grund, warum wir Schneeschuhwandern lieben. Nach ein paar Anfänger Fehlern, wie keine Wechselkleidung am Berg oder kalten Füßen während des Gehens, packen wir mittlerweile unseren Rucksack gewissenhafter. DIESE DINGE NEHMEN wir BEIM ALPINEN SCHNEESCHUHWANDERN MIT!

Schneeschuhwandern - Diese Dinge nehmen wir auf alpinen Touren mit

Schneeschuhwandern macht einfach so richtig Spaß. Ob auf bequemen Feldern in der Ebene oder mittelsteilen Routen durch Hügellandschaften. Auf alpinen Skitour Routen. Oder präparierten Gipfelrundwegen in Skigebieten. Wir haben uns in jede Variante dieser winterlichen Wandermöglichkeit verliebt. 


Das gehört beim Schneeschuhwandern immer in den Rucksack!


  • Wanderkarten. Im Winter sehen Wanderwege je nach Schneehöhe manchmal komplett anders aus. Ab 2m Schnee unter dir ist oft nicht mehr viel zu sehen von Wanderschildern als Wegweiser. Oder sommerlichen Rastplätzen.
  • Das Erste Hilfe Packerl + Pfeifferl aus dem sommerlichen Wanderrucksack
  • Mehr als ausreichend zu trinken! Getränke nehmen wir nur in Thermoskannen (mit Getränkebecher als Deckel) mit. Auch die kühlen Getränke  füllen wir dort ein. Da wir folgendes schnell lernen durften: Die Rucksack Innentemperatur ist kein beheiztes Wohnzimmer. Wasser gefriert auch dort 🙂
  • Telefon. Wenn du es zum Foto knipsen verwendest eine Power Bank. Da Handy Akkus bei Kälte schneller entladen. 
  • Personalausweis und/oder E-Card und etwas Bargeld

Schneeschuhwandern - Diese Dinge nehmen wir auf alpinen Touren mit


Was wir bei längeren Touren noch einpacken…


  • Je nach Tour und Schneehöhe eine Lawinenschutz Ausrüstung. Dem Berg ist es egal, ob man im freien Gelände, mit Tourenski oder Schneeschuhen unterwegs ist! Meist kann man sich diese bei Tourenski Verleihen ausborgen
  • Eine wasserdichte, rutschfeste Sitzauflage! Ich weiß, Luxus. Aber der muss in unserem Fall sein. Wir setzen uns am Ziel der Wanderung einfach gerne hin. Stecken die Schneeschuhe in den Schnee und genießen Aussicht, Jause plus Tee. Die meisten Sitzpolster lassen sich sehr klein zusammenrollen und haben fast kein Gewicht (Tipp: Bei der Campingausrüstung schmökern)
  • WC Papier + Taschentücher in einer wasserdichten Tüte 
  • ein zweites Paar Handschuhe, Stirnband oder Haube, Thermoshirt, Socken und Schal. Alles Kleidungsstücke, die beim Aufstieg durchschwitzt werden
  • kälte unempfindliche Jause 
  • Traubenzucker
  • Wenn wir planen in eine geöffnete Hütte zu gehen, kommen zusätzlich noch faltbare Beutel für die Schneeschuhe mit. So können wir diese in die Hütte mitnehmen

Du merkst, die meisten Dinge sind Kleinigkeiten. Jedoch machen es genau diese Feinheiten für uns aus, damit sich die winterliche Bergtour nach ERHOHLUNG anfühlt. 

Schneeschuhwandern - Diese Dinge nehmen wir auf alpinen Touren mit


Das machen wir sofort nach einer Schneeschuhwanderung!


  • UMZIEHEN! Wir sind alle Menschen. Jeder von uns hat schon hunderte Male Personen in Unterwäsche oder Badebekleidung gesehen. Daher denken wir da ganz ohne Schamgefühl und ziehen uns beim Kofferraum um. Unsere Gesundheit geht hier definitiv vor. Denn anders als beim Tourenski gehen oder Touren Snowboarden (die ihre Schneeschuhe nach dem Aufstieg in den Rucksack packen) FAHREN WIR beim SCHNEESCHUHWANDERN NICHT HINAB! Was bedeutet, am Rückweg darf auch durch Schnee gestapft werden. Ergo schwitzt man wieder. Weshalb für uns im Auto trockene Sachen warten. 
  • Etwas TRINKEN! Oftmals haben wir am Rückweg so einen Spaß, dass uns gar nicht auffällt, wie lange wir keine Flüssigkeit mehr getrunken haben. Daher trinken wir am Parkplatz meist sämtliche Thermoskannen leer. 
  • Schneeschuhe trocknen (mit einem Handtuch abwischen)
  • Lieblingsmenschen Bescheid geben, dass wir zurück sind

 

Wie immer würde ich mich sehr über ein Feedback von dir zum heutigen Artikel freuen! Hat dir meine „Diese Dinge nehme ich beim Schneeschuhwandern im alpinen Gelände mit“ Packliste gefallen? Was nimmst du bei deinen Wanderungen immer mit? 

xoxo Jasmin 


P.S.Wie immer freuen wir uns sehr darüber, wenn du bei uns auf INSTAGRAM vorbeischaust. Lasse uns gerne dein Feedback zum heutigen Rezept UND/ODER a paar HERZERL zukommen. Auf PINTEREST findest du bei UNS zusätzlich jede Menge Inspirationen rund um DEIN HOMESPA!


 

Hinterlasse einen Kommentar

5000

Etwas suchen?