Vegane Bratäpfel und der Nikolaus mit seinen finsteren Gesellen

Vegane Bratäpfel und der Nikolaus mit seinen finsteren Gesellen

Horch, was kommt von draußen rein – es wird doch nicht der Nikolaus mit seinem dunklen Gesellen sein? Gemeinsam gehen sie von Haus zu Haus und treiben den schlimmen Kindern ihre Faxen aus. Doch brauchst dich nicht zu fürchten mein Kind! Warst du brav und anständig in diesem Jahr, lassen sie dir was Süßes da…♥“ Tja, ich war jenes Kind, das sich lieber unter der Ofenbank versteckt hat, als auf die Gunst des HL. Nikolaus zu hoffen 🙂 Jedes Jahr das selbe Theater. Er schlug sein Buch auf, sagte zwei liebevolle Aktionen von mir um dann eine viel längere Liste mit Unfug daraus vor zu lesen. Ihr wisst ja, dass ich im Salzkammergut aufgewachsen bin. Früher durfte der Kramperl dort wirklich noch ein paar „Ruten Denkzettel“ verteilen. Doch es gibt wie immer auch wundervolle Erinnerungen von dieser Zeit. Wie den wohl gedeckten Nikolaustisch! Mit Nüssen…Schokolade…Mandarinen und dem leckersten Obst der Welt:

Veganen Bratapfel!

Mehr Weihnachten geht einfach nicht! Sein Duft erfüllt das Zuhause mit einem wohligen Aroma und macht einen sofort glücklich. Bei meinem Schatz und mir gibt es jedes Jahr am Nikolaustag den ersten Bratapfel des Jahres. Wie ihr auf den Bildern seht, habe ich mir auch das Tischdecken beibehalten. Manche Traditionen sind einfach zu einem Teil meines Herzen geworden und dafür bin ich sehr dankbar. Auch wenn kein Nikolaus mehr bei uns Zuhause vorbeischaut, ehren wir diesen Brauch noch. Dazu gehört natürlich ebenso der Besuch eines Perchtenlauf. Ihr Zauberhaften, heute kommt wieder einmal ein längerer Beitrag. Voller Sagen, Bräuche und WEIBLICHKEIT! Die Geschichte der Perchten ist nämlich eine Story voller Frauenpower…♥ Der Nikolaus durfte erst viel, viel später dazu kommen.

vegan-nikolaus-krampus-weihnachten-bratapfel-germteig-perchten-nuesse-christmas-soulfood-homespa-plantbased-30-von-35Ach, ich liebe Perchten und erinnere mich noch sehr genau an meine erste Begegnung mit diesen finsteren Gestalten der Unterwelt. Mit 6 Jahren war ich endlich groß genug für einen Perchtenumzug. Was für ein Spektakel! Die Geister der Berge kamen mit dem Schiff über den See. Welcher durch die Nacht, tiefschwarz war und an sich schon gruselig. Doch das Geläute der Glocken, ihr mitgebrachtes Höllenfeuer und die riesigen Masken… Wäre ich nicht damals schon so eine Märchen Liebhaberin gewesen – Hätte ich mich glatt gefürchtet. So stand ich nur mit offenem Mund da und war tief beeindruckt. Es gab sie also wirklich! Die Hexen, Perchten plus Habergoas und Engel. Nicht nur in Büchern und erzählten Sagen – Sondern in echt… ♥ Falls ihr also so ein Harry Potter oder Magesterium Lesekind Zuhause habt, ab mit euch auf richtige österreichische Perchtenläufe!  Womöglich schenkt ihr eurem Kind die Realität der Phantasie.

vegan-nikolaus-krampus-weihnachten-bratapfel-germteig-perchten-nuesse-christmas-soulfood-homespa-plantbased-33-von-35

Was sind Perchten?

Es gibt zwei Arten von Perchten. Die Schönperchten – Welche zum Austreiben der bösen Wintergeister den Menschen dienen. Sie treiben ihr Unwesen am 1. Jänner um sicher zu gehen, dass sich das vergangene Jahr auch verabschiedet hat und am Frühlingsbeginn. Damit sich auch ja jeder Wintergeist in seine Höhlen zurück zieht. Es gibt viele Erzählungen mit Schönperchten bei alten heidnischen Bräuchen. So soll ein Schönpercht bei jeder Bestattung anwesend gewesen sein und so den Verstorbenen sicheres Geleit zu den Göttern gewährt haben. Da sie gute Seelen haben und somit viel mächtiger sind als die Schiechperchten!

vegan-nikolaus-krampus-weihnachten-bratapfel-germteig-perchten-nuesse-christmas-soulfood-homespa-plantbased-22-von-35

Was sind Schiechperchten?

Diese kommen nicht wirklich aus der Hölle! Sondern gehören zu den Hexen! Den saligen Frauen, den Kräuterweiberln, den Müttern, Töchtern und allen weiblichen Göttinnen unseres Universums. Ihre Geschichte beginnt, wie so oft bei „christlichen“ Bräuchen, mit einem heidnischen Ursprung. Dort tauchten die bösen Gestalten rund um die Kaiendenfeier auf. Der Jahreswechsel wurde damals nicht mit keinem Feuerwerk zelebriert, sondern mit Tänzen, Segenswünschen und Ritualen. Dazu gehörten auch laute Umzüge mit Tieren und die Männer setzten sich gruselige, blutverschmierte Krieger Masken auf, um ihre weiblichen Göttinnen zu huldigen.

Nach und nach wurden viele ehemalige heidnische Kelten mit der christlichen Kultur vertraut gemacht, doch manche Mythen überlebten. Wie die Sagen der Göttin Percht!

vegan-nikolaus-krampus-weihnachten-bratapfel-germteig-perchten-nuesse-christmas-soulfood-homespa-plantbased-21-von-35

Die Göttin Percht…♥

Die Wintergöttin, Waldgöttin, Berggöttin, Unterweltgöttin, Seelenführerin und des KORN. (Getreide)

Nicht unweit von meinem Zuhause liegt die Stadt PERG. Welche in ihrem Stadtwappen die Farben der Göttin trägt und ein Einhorn als Fabelwesen. Diese Göttin erscheint angeblich bis heute immer in den  heiligen Rauhnächten. Zur Wintersonnwende und rund um Weihnachten (Julfest) plus Neujahr. Sie brauchte auch noch nie Menschenopfer. Ihre einzigen Forderungen lagen darin, die Stille und heilige Energie der Rauhnächte zu ehren. Als Schutzgöttin der Frauen bestimmte sie daher, dass kein weibliches Wesen in dieser Zeit arbeiten durfte. Sondern ihre weibliche Seele feiern sollte. Obwohl die christliche Religion sehr bemüht war, alles heidnische zu untersagen, hielten sich mancher Orts die Perchtentänze! An denen NUR Frauen teilnehmen durften. Es wurde solange gefeiert, bis die Göttin Percht (eine in weiß gekleidete Jungfrau) erschien um die frei gesetzte, weibliche Energie für sich zu beanspruchen.

Das passte den „christlichen“ Männern natürlich nicht. Schließlich hatte eine Frau den Haushalt zu machen und ihren Mann zu huldigen. Was dazu führte, dass die Perchtenfeste strengstens verboten wurden. Dies erzürnte die Göttin Percht so sehr, dass sie fortan keinem Mann mehr ihre wahre Schönheit, ihre weißen Kleider und ihr langes goldenes Haar zeigte. Statt dessen verfluchte sie die Männer zur ewigen Knechtschaft. Sie verwandelte sich für alle Männer dieser Welt in ein hässliches Weib, eine böse Hexe und holt sich seitdem und auf ewig die Seelen herrschsüchtiger Männer. Nimmt sie mit in die eisigen, kalten Höhlen der Berge und gestattet ihnen nur in den Rauhnächten durch die Dörfer zu ziehen. Um mit an zu sehen, wie die Frauen dieser Welt weiterhin ihre Rituale und Weiblichkeit pflegen.

vegan-nikolaus-krampus-weihnachten-bratapfel-germteig-perchten-nuesse-christmas-soulfood-homespa-plantbased-12-von-35

Der heilige Nikolaus und die Göttin Percht:

Wie weit verbreitet die Sage der Göttin Percht war, zeigt der Brauch, dem Nikolaus Kekse und Milch vor das Haus zu stellen. Dieses Ritual gehörte der Göttin Percht. Ihr zu Ehren stellten jahrelang Frauen aus den Bergdörfern, Haferbrei mit Milch vor die Häuser.

Als die christlichen Päpste an die Macht kamen, wurde die Verehrung der Göttin Percht per Todesstrafe verboten. Jede Frau, die auch nur daran dachte einen heidnischen, keltischen Brauch zu ehren, wurde als Hexe angeklagt. Die Männer holten sich ihre Herrschaft mit aller Gewalt zurück. Selbst in den Rauhnächten. Es gab keine Perchtentänze mehr, keine Ehen durften in dieser Zeit geschlossen werden und Kinder mussten getauft werden.

Zudem tauchte im alten byzantinischen Reich (heute Türkei) ein Bischof namens Nikolaus von Myra auf. Der viele Wunder tätigte. Wie das KORNWUNDER! Bei dem er durch ein Versprechen an die Seeleute, während einer Hungersnot, deren Getreide verdoppelte. So dass sie dem Kaiser seinen eingeforderten Anteil geben konnten und selber noch Nahrung für zwei Jahre hatten. Da bislang die heidnische Kultur das KORN der Göttin Percht zusprach, machte dieses Wunder seine Runde und man verband die zwei irgendwie.

vegan-nikolaus-krampus-weihnachten-bratapfel-germteig-perchten-nuesse-christmas-soulfood-homespa-plantbased-24-von-35

Warum der 6. Dezember?

Das war angeblich der Todestag des Hl. Nikolaus. Doch viel wahrscheinlicher ist, dass die katholische Kirche dem heidnischen Spuck endgültig ein Ende bereiten wollte. Da dieser Tag in der Kirche zur Verehrung von „den anvertrauten Talenten“ aus der Bibel gehörte und ursprünglich WEIHNACHTEN war. Laut altem Kalender begannen daher auch bald die Rauhnächte. Die Kirche  wollte daher nochmals ihre Macht zeigen und verlegte Weihnachten auf den heutigen 24. Dezember. An diesem Tag feierten alle Heiden die Rauhnacht der Sonne, eine Art Lichterfest. So konnte man gleich mehrere ungläubige Feierlichkeiten verändern. Und sogar verbieten. Das blieb lange Zeit so. Bis die Menschen den „uralten Bräuchen“ wieder Leben einhauchten. Die Rituale begannen sich zu vermischen.

vegan-nikolaus-krampus-weihnachten-bratapfel-germteig-perchten-nuesse-christmas-soulfood-homespa-plantbased-28-von-35

Was ist der Krampus?

Eine auf Hufen und mit schwarzem Fell erscheinende Gestalt. Und hier beginnt sich der Kreis von Göttin Percht wieder zu schließen. Auch wenn die Kirche den Krampus als „Ausgeburt der Hölle“ beschreibt. Sein Ursprung liegt bei den Schönperchten! Erinnert ihr euch noch an deren Aufgabe? Sie sollten den Verstorbenen als Schutzgeister dienen. Irgendwie hat dieser Brauch trotz vieler Verbote überlebt. Genau genommen haben ihn die christlichen Nonnen am Leben erhalten. Diese schickten nämlich ab dem 16. Jahrhundert den Krampus mit dem Nikolo in die Haushalte der Dörfer. Er hat nur die Farbe seines Fells geändert. Doch der Krampus entstammt den Schönperchten längst vergangener Tage. Sein Tierkopf, seine Hufe… Alles blieb gleich. Und nicht nur das… Die Menschen gesellten dem Krampus und Nikolaus noch einen Engel und die Habergoas dazu… Ironie? Oder winterliche Macht der Göttin Percht, die sich ihre ewigen Männerseelen holt? 

vegan-nikolaus-krampus-weihnachten-bratapfel-germteig-perchten-nuesse-christmas-soulfood-homespa-plantbased-14-von-35

Was ist eine Habergoas?

Das ist eine mythologische Dämonengestalt mächtiger als alle Perchten, der nur die alte Hexe Percht Einhalt gebieten kann. Beide fehlen daher bei keinem Perchtenlauf. Sie sieht aus wie eine Ziege, läuft jedoch wie ein Mensch und hat auf ihrem Rücken eine Heu Zistl (Großer Korb). In dieser Zistl kann sie in der Nacht zwischen dem 5.und 6. Dezember Kinder entführen, um diese mit in die Unterwelt zu nehmen. Ihr Ursprung liegt beim JULFEST der HEIDEN und war dem nordischen Gott Thor gewidmet…♥

vegan-nikolaus-krampus-weihnachten-bratapfel-germteig-perchten-nuesse-christmas-soulfood-homespa-plantbased-20-von-35

Was ist mit dem Nikolaus bei Perchtenumzügen?

Der darf immer ganz zum Schluss kommen und den Kindern ein kleines Sackerl mit Nüssen, KORNGEBÄCK, Mandarinen und Schokolade geben. Als Zeichen dafür, dass die Zeit der Perchten bald wieder vorbei ist und das „Gute“ IMMER dem „Bösen“ Einheit gebietet.

vegan-nikolaus-krampus-weihnachten-bratapfel-germteig-perchten-nuesse-christmas-soulfood-homespa-plantbased-25-von-35

Ihr Zauberhaften, ich hoffe ihr habt den Ausflug in die Welt der Perchten genossen! Womöglich füllt ihr ja unseren Ahnen zu ehren, euer Nikolaussackerl nicht mit gekauftem „Zeug“ sondern habt Lust bekommen diese Zeit richtig zu feiern! Mit Getreide, Nüssen des Winters, eingelagerten Äpfel und Früchten aus sonnigen Regionen.  

xoxo Jasmin

Veganer Bratapfel
Write a review
Print
Shoppingliste
  1. Pro Person 1 großen Apfel
  2. veganes Marzipan
  3. Geriebene Mandeln
  4. dunkle vegane Schokolade
  5. Sojamilch light
  6. Zimt
Rezept
  1. Mit einem Apfelaustecher, den Kern samt Gehäuse entfernen.
  2. Das Backrohr auf 180 Grad Heißluft vorheizen
  3. Ein Ofenblech mit Backpapier auslegen
  4. Soviel Nüsse mit Sojamilch vermengen, dass ihr mit dem nicht zu flüssigen Brei, alle Äpfel füllen könnt.
  5. Ein Stück Marzipan nehmen und damit den Boden des Apfels verschließen. (Von Innen nach Außen)
  6. Etwas Mandelbrei in den Apfel füllen. ( ca. ein Drittel des Apfel)
  7. Schokolade klein hacken und in den Apfel füllen. (ca. zwei Drittel des Apfels)
  8. Den Apfel mit Nussmasse auffüllen.
  9. Mit einem Kreis aus Marzipan abdecken und eine Haube aus Nussmasse darüber geben.
  10. Alle Äpfel füllen und bei 180 Grad ca. 20 - 30 Minuten in die untere Schiene des Backofens geben.
xoxo Jasmin
Dein Homespa http://dein-homespa.com/
 vegan-nikolaus-krampus-weihnachten-bratapfel-germteig-perchten-nuesse-christmas-soulfood-homespa-plantbased

vegan-nikolaus-krampus-weihnachten-bratapfel-germteig-perchten-nuesse-christmas-soulfood-homespa-plantbased-17-von-35

vegan-nikolaus-krampus-weihnachten-bratapfel-germteig-perchten-nuesse-christmas-soulfood-homespa-plantbased-10-von-35

veganer-bratapfelmit-marzipan-schokoladeund-nuessen

 

 

 

Folge:

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Vegane Bratäpfel und der Nikolaus mit seinen finsteren Gesellen"

Benachrichtige mich zu:
avatar
5000
Sortiert nach:   neuste | älteste
Carrie
Gast
wpDiscuz