Vegane Erdäpfel Dill Bowl mit Ofenkarfiol

Vegane Erdäpfel Dill Bowl mit Ofenkarfiol

Griaß eich…♥ Das heutige Essen soll an ein typisch österreichisches Gericht erinnern. Womöglich hat es eure Oma auch des öfteren gekocht. Bei uns stand diese Speise in der Fastenzeit ganz oft am Herd. Und ich war mir nie ganz sicher, ob es auf meine „Lieblingsessen Liste“ oder auf die „Das schon wieder“ Speisekarte kommen würde. Die Rede ist von „Dill Fisolen“… Vor ein paar Tagen habe ich dieses Traditionsessen in eine vegane Schüssel voller Gemüse verwandelt. Und soll ich euch was sagen – Plötzlich schmeckte es mir richtig gut. Weshalb ich euch auch sofort das Rezept für die

Vegane Erdäpfel Dill Bowl mit Ofenkarfiol

hierlasse. Alle, die gerne ihre Kartoffeln in ganz viel aromatische Sauce tunken, werden mit dieser Variante super glücklich werden. Falls ihr noch nie Dill gegessen habt, probiert ihn vorher lieber zu einem frisch gekochten Erdäpfel. Dieses Kraut ist nämlich sehr intensiv! Und definitiv tonangebend in der heutigen Bowl. Falls ihr Dill, so wie mein Mann, nicht mögen solltet… klickt euch ein wenig durch die Bowl Rezepte – Dort findet ihr weitere Saucen die auch gut passen werden.  Ach ja und wie man Ofenkarfiol kinderleicht zubereitet, könnt ihr HIER nachlesen.

Dein Homespa - Vegan - Plantbased - Healthy - Lifestyle - Bowl- Dill - Erdäpfel

Woher stammt Dill?

Heute kommt wieder eine uralte Gewürzpflanze in unser Essen. Sie wird auf ca. 5000 Jahre eingeschätzt und wuchs vorwiegend im Mittelmeerraum. Zu uns kam sie durch die weit gereisten Mönche oder mit den alten Ägyptern. Dort wurde Dill nämlich schon sehr bald als Heilpflanze erkannt.

Dein Homespa - Vegan - Plantbased - Healthy - Lifestyle - Bowl- Dill - Erdäpfel

Wobei kann Dill behilflich sein?

Diese sehr aromatische Pflanze enthält über 90 verschiedene Vitalstoffe. Das wichtigste Öl des Dill ist Carvon – das eine hohe keimhemmende Wirkung besitzt. Daher gibt es sehr viele Anwendungsvorschläge. Vom alten Ägypten über die Römer, das Mittelalter und Hildegard von Bingen… Alle haben ihre Erfahrungen mit diesem Kraut gemacht. Dill wird bei sämtlichen Magen/Darm Herausforderungen empfohlen. Bei Menstruationsbeschwerden und sehr vielen anderen Frauenleiden. Ein Dill – Tee wurde früher sehr oft in den Wochen nach der Geburt verordnet. Da er eine milchtreibende und gleichzeitig Gebärmutter reinigende Wirkung haben soll.

Bei all den Natur – Hausmitteln ist von den Dillfrüchten und Blättern die Rede. Die Blüten bekommt ihr entweder als getrocknete Variante in vielen guten Apotheken, oder ihr baut ihn einfach selber an. Erntezeit ist Juli – September. 

Zwei tolle Hausmittel möchte ich euch unbedingt noch empfehlen.

Dein Homespa - Vegan - Plantbased - Healthy - Lifestyle - Bowl- Dill - Erdäpfel

„Bellender Husten“ In einer Schüssel ein paar Zweige getrocknete oder frische Dillblüten mit kochend heißem Wasser übergießen. Ein Baumwolltuch über den Topf geben und den aufsteigenden Dampf mit dem Kopf unter dem Tuch einatmen. Ca. 5 Minuten lang. Danach sofort ins Bett legen und schlafen.

„Dill Maske bei unreiner Haut“  Hierfür einfach 4 EL Dill Blüten zerkleinern und in 2 EL heißem Wasser ca. 10 Minuten ziehen lassen. Abgießen und die Flüssigkeit zur Seite stellen. Die weichen Dillblüten mit 1 EL gutem Kokosöl verrühren. Gleichmäßig auf der Gesichtshaut verteilen (Augen und Mund aussparen) und ca. 5 Minuten einziehen lassen. Mit lauwarmen Wasser abspülen. Zum Schluss ein Wattepad in die Dill Flüssigkeit tauchen und das Gesicht damit abtupfen. Fertig. Zugegeben der Geruch ist sehr eigenwillig. Doch die Haut danach wirklich streichelzart und durch die keimhemmende Wirkung von Dill auch noch richtig gut gepflegt.  Das Ganze eignet sich übrigens auch sehr gut zur Wundpflege bei kleinen Schnittverletzungen.

Ihr WunderVollen…♥ Ich würde sagen, es ist Zeit zu KOCHEN…Viel Freude mit dem Rezept! Lasst mir gerne ein paar Worte hier oder auf Instagram, wie es euch geschmeckt hat. Oder ob ihr eines der Hausmittel angewandt habt.

xoxo Jasmin

Dein Homespa - Vegan - Plantbased - Healthy - Lifestyle - Bowl- Dill - ErdäpfelRezept…♥

Vegane Erdäpfel Dill Bowl mit Ofenkarfiol

Shopping Liste für 2 Personen:

  • 1/2 Karfiol (Blumenkohl)
  • 10 kleine Kartoffeln
  • 1 Handvoll frischen Babyspinat
  • 1 Handvoll frische Mungo Bohnenkeimlinge
  • 10 frische Champignons
  • 1/4 Bund frischen Dill
  • 100g frischen Lauch
  • 1 EL 10 Minuten Reis
  • 1 EL Hefeflocken
  • 1 BIO Gemüsesuppenwürfel
  • 1 große Knoblauchzehe
  • Meersalz, Rauchsalz, Pfeffer, Kurkuma, Olivenöl

Zubereitung:

Den Karfiol laut Rezept zubereiten. (Einfach in Scheiben schneiden – mit Olivenöl einpinseln und Kurkuma würzen – im Ofen backen – Dauer ca. 20 Minuten)

In dieser Zeit:

Die Kartoffeln weich kochen.

Für die Sauce den Dill klein hacken. Lauch in Scheiben schneiden. Beides mit 400ml Wasser, dem Reis und der Knoblauchzehe 10 Minuten kochen. Mit einem Pürierstab cremig zerkleinern. 1 EL Hefeflocken, den Suppenwürfel und etwas Rauchsalz hinzu geben. Die Sauce ein paar Minuten ziehen lassen. Falls sie euch zu dick ist, einfach etwas Wasser hinzu geben und nochmals würzen.

Die Erdäpfel sollten nun weich sein!?! Und der Karfiol gar.

Champignons putzen, in Scheiben schneiden und mit etwas Olivenöl knusprig braten. Mit Pfeffer würzen.

Anrichten:

Erdäpfel schälen, halbieren und in zwei Schüsseln aufteilen. Ein paar Blätter Spinat hinzu und den Ofenkarfiol daneben legen. Die gebratenen Champignons gegenüber legen. Mit einem Esslöffel die aromatische Dill Sauce in die Schüsseln träufeln und ein paar Mungo Bohnen Keimlinge darüber geben.

Mahlzeit!

Folge:

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
5000
wpDiscuz