Vegane Obstsuppe und Erlaufschlucht

Vegane Obstsuppe und Erlaufschlucht

Hallo ihr WunderVollen…♥ Heute sind wir wieder im MOSTVIERTEL unterwegs! Es geht in die wunderschöne ERLAUFSCHLUCHT in Purgstall an der Erlauf. Wer einmal diesen bezaubernden Ort betreten hat, wird ihn wohl nie wieder vergessen. Mein Herz, hat diese Landschaft nach den ersten 5 Schritten sowas von erobert, dass sie zu den TOP 5 „Must see im Mostviertel“ gehört. Ganz unscheinbar versteckt sich der Weg neben der Bundesstrasse 25. Wir haben diesen Wandervorschlag vor Jahren einmal in der Zeitung gefunden und uns auf die „Gemma demnächst“ Zielcollage gepinnt. Mittlerweile, gehört dieses Naturdenkmal zu jedem Frühling, Sommer, Herbst und Winter mindestens einmal dazu. Also seid ein wenig nachsichtig mit mir, wenn ich heute wieder nur so vor Begeisterung sprudle…Doch ich liebe diese Naturkulisse einfach wirklich sehr. Egal wie oft ich schon dort war, immer wieder faszinieren mich die großen Felsen, die Bäume, das Wasser, die Pflanzenwelt und dieser tolle Wanderweg. Der Startpunkt ist beim Bowlingcenter, wo auch ein Parkplatz ist. Nach ein paar Schritten Richtung Fischersteig stehen wir auch schon direkt vorm Eingang in die Schlucht. Deswegen zieht euch rutschfeste Wanderschuhe an, wir betreten gleich eine Welt voller Abenteuer…

„Das ist definitiv einer der SCHÖNSTEN Schluchtenwege Österreichs“… Mehr Anerkennung und Begeisterung, kann man diesem Ort wohl nicht in einem Satz geben. Fast jeder mit dem wir diesen Ausflug machen, sagt am Ende des Weges diese Worte. Wir empfinden ebenfalls das selbe. Weshalb ich hoffe ihr habt eure Wanderschuhe gut zugebunden. Heute brauchen wir ein wenig Trittsicherheit. Der Weg ist zwar niemals wirklich gefährlich, Balancegefühl sollte man trotzdem mitbringen. Für alle die es eher gemütlich mögen… Der Rundweg bietet überall „Ausstiegstellen“ da ein zweiter Waldweg genau auf der selben Route oberhalb der Schlucht führt. Dieser ist ebenfalls ganz charmant, jedoch eher eine Spaziergang- Lauf oder Walkingrunde. So und nun würde ich sagen: „Gemma los!“…

Eingang erlaufschlucht (3)

Hinter diesem Felsentor, steigen wir eine Treppe hinunter.

[lightgrey_box]HERZLICH WILLKOMMEN im Reich von Peter Pan, Feen, Räuberstöchter, Pipi Langstrümpfen und dem Dschungelbuch… Willkommen im Spielplatz Natur![/lightgrey_box]

Okay…Meine Phantasie… Entstanden ist die Schlucht nach der letzten Eiszeit. Was für manche viel beeindruckender sein mag als meine Fabelwelt. Ich bleib jedoch im Land der Naturwesen und stelle mir hier oft vor, dass sämtliche Pflanzen, Felsen und Tiere, tausende interessante Geschichten zu erzählen haben. Wenn man nur genau hinsieht und hinhört…

Jetzt im Frühling, wenn das Wasser der Schneeschmelze die Erlauf steigen lässt, begrüßt uns ein toller Wasserfall. Unter dem wir uns vorbei schlängeln dürfen. Sofort danach, fällt unser Blick auf große Felsen und türkis schimmerndes Wasser, welches uns den ganzen Weg über begleiten wird.

Schlucht erlaufschlucht (5)Und genau hier, nimmt uns diese Landschaft auch schon in Besitz. Sämtliche „Alltags Situationen“ verschwinden beim Anblick dieser mächtigen Felsen, die schon lange vor uns waren und hoffentlich noch viel länger nach uns da sein werden.

Voller Vorfreude machen wir uns weiter auf den Weg. Der sich gleich von seiner schönsten Seite zeigt. Wir gehen an steilen Felsenwänden vorbei und ziehen unseren Kopf unter so manchem Baumstamm ein.

Feen erlaufschlucht (16)

Am frühen Vormittag, sind wir fast ganz alleine unterwegs. Ab und zu sichern sich schon ein paar Badenixen, die schönsten Sandplätze zum relaxen. Und wir hören fröhliche Kinderstimmen. Das ganze erscheint jedoch sehr weit entfernt. Da die Natur uns einfach bei jedem Schritt neue Sehenswürdigkeiten anbietet. Wir dürfen Holzstiegen hinauf und hinunter steigen. Uns an Seilen festhalten, Baumwurzeln erklimmen und manchmal werden wir an an kleine Sandstrände oder Sprungplätze entführt…

Sandstrand erlaufschlucht (7)

Schaukel erlaufschlucht (22)

Sir Henry ist natürlich wie immer mit und wundert sich gerade darüber, wieso wir hier heute soviele Fotos machen 🙂

Wurzelweg erlaufschlucht (15)

Im Laufe der Jahre haben sich in der Erlaufschlucht große Ausbuchtungen gebildet. Die „Schön Höhle“ ist eine davon, mit weichem Sandboden und gut beschützt durch herunter hängenden Efeu. Ein paar Feuerstellen erzählen von lustigen Abenden und Baumstämme laden zum sitzen ein.

Höhle erlaufschlucht (18)

Wir beschließen eine kleine Pause zu machen. Durch die besondere Nähe zum Wasser und dem üppigen grün der Bäume, entsteht in der Schlucht ein feucht warmes Klima. Weshalb wir froh sind ausreichend Getränke mitgenommen zu haben.  Uns ist mittlerweile richtig warm geworden und wir halten unsere Zehen in das eiskalte Wasser. Einfach herrlich… Wie weit jeder einzelne Tropfen wohl gereist ist? Womöglich kommt er ja direkt vom Gipfel eines hohen Berges…

Egal wo hin wir blicken, überall sehen wir grüne Felsen, Moos, seltene Pflanzen und jede Menge schattenspendende Föhren und Kieferbäume. In den vergangen Tagen hat es nicht geregnet. Das Wasser ist daher so klar, dass wir bis auf den Grund des Flusses sehen können. Manchmal schwimmen Fische an uns vorbei und wir empfinden einfach nur tiefe Dankbarkeit…

Nach ca. 40 Minuten kommen wir  unter der „Brücke der Liebe“ vorbei. Warum dieser moderne Übergang so genannt wurde, sehen wir am Rückweg. Wir bleiben noch in der Schlucht und folgen der Wandermakierung entlang des Wassers. 

Wasser erlaufschlucht (20)

Ihr wisst ja, ich beschreibe Orte immer mit Gefühlen. Da jeder Platz auf dieser Welt eine besondere Energie ausstrahlt. Hier passt wohl am Besten LEBENSFREUDE…♥  Die Verspieltheit des Weges, die Schönheit des Wassers und gleichzeitige Stärke der Felsen, bringt einfach jeden zum Strahlen. Selbst Kaiser Franz Josef II, verglich seinen Eindruck mit dem Wiener Prater. Egal welches Alter man also hat, wenn man Abenteuer und Natur als etwas bereicherndes empfindet, wird man hier ein kleines Paradies finden. Welches alles zu bieten hat, was echte Naturmadln und Naturburschn brauchen.

Bäume erlaufschlucht (23)

Es geht noch ein kurzes Stück weiter bis zur Romantikbrücke. Wo auch das Ende des Weges ist.

Romantikbrücke erlaufschlucht (31)

Hier können wir uns entscheiden die selbe Strecke noch einmal retour zu gehen. Oder aus der Schlucht aufzutauchen, um dem Weg oberhalb zu folgen. Was wir auch machen, da uns der Blick von oben auf die mächtigen Felsen reizt. Wir schlendern also ganz gemütlich auf flachem Waldboden, besuchen den Kraftplatz, werfen bei einem Aussichtsturm einen Blick in die Schlucht und kommen zur „Brücke der Liebe“ wo wir endlich auch den Grund des Namens sehen. Viele kleine Schlösser geben diesem modernen Bauwerk einen Hauch Nostalgie, Ewigkeit und ganz viel Liebe.

Erlaufschlucht Brücke der Liebe

Wer mag kann hier auch die Uferseite wechseln, was an einem Sommertag nur wärmstens zu empfehlen ist, da es die schattigere Variante ist. Wir folgen weiterhin dem bisherigen Weg. Dort befinden sich ein paar Tafeln mit Pflanzennamen und wir werden vom Ötschergipfel begleitet. Bevor wir wieder am Parkplatz ankommen, gibt es einen letzten Blick in die fantastische Schlucht. Wir versprechen bald wieder zu kommen und bedanken uns bei diesem herrlichen Stück Erde für die erfüllende Zeit.

Blick in die erlaufschlucht (34)

Zuhause habe ich mir ein tolles Rezept ausgedacht. Ich wollte das es die Energie der Erlaufschlucht ausdrückt und gleichzeitig etwas verspieltes hat. Mir viel die Szene aus dem Film „Hook“ von Steven Spielberg und einem meiner Lieblingsschauspieler, Robin Williams ein. Ich liebe diesen Film. Er erinnert mich immer daran , dass die BESTEN GEWÜRZE des LEBENS : Leidenschaft, Liebe und ganz viel Vorstellungskraft sind…. Der mittlerweile erwachsene Peter Pan sitzt vor einem leeren Esstisch, während seine Nimmerland Jungs und Glöckchen (Julia Roberts) am selben Tisch, die köstlichsten Speisen schlemmen. Er hat einfach vergessen seine Phantasie zu benutzen und ist daher blind für die Schönheit und Fülle des Lebens. Nach und nach helfen ihm die Jungs dabei sich zu erinnern… Bis er eines Tages endlich wieder selbst das Schlaraffenland, in dem er sich befindet, erkennt…

Daher gibt es heute eine leckere kühle und sommerliche Obstsuppe. Sie steht für Verspieltheit, Schönheit und Stärke… Also genau die Eigenschaften, welche ich mit der Erlaufschlucht verbinde. Jede einzelne Frucht dieses Dessert, macht einen schon GLÜCKLICH. Doch gemeinsam ergeben sie einen bunten Tisch voller LEBENSFREUDE…♥

Vegane Obstsuppe...

Mhhhh…. Ein Teller voller Superfoods! Heidelbeeren, Weintrauben, Marillen, Erdbeeren, Rhabarber, Himbeeren… Umrahmt von einer Zitronen, Vanille, Zimt Sauce…  Fantastisch!

Ihr WunderVollen…♥ Viel Freude beim Kochen! Und womöglich treffen wir uns ja einmal in der Erlaufschlucht, zwischen riesigen Felsen, Baumwurzeln und Sandstrand… An einem Ort der dazu einlädt, sich an schon längst vergessene Kindheitsträume zu erinnern…

xoxo Jasmin

Vegane Obstsuppe
Write a review
Print
Shopping Liste
  1. ca. 1 - 1,5 kg frisches Obst aus Himbeeren, Heidelbeeren, Rhabarber, Erdbeeren, kernlosen Weintrauben und Marillen
  2. 1 TL Zimt
  3. 1 Vanilleschote
  4. 1 Bio Zitrone
  5. ca. 50g braunen Zucker
  6. Agar Agar für 500ml Wasser
  7. 1 Liter Wasser
  8. 1 EL Rum oder ein paar Tropfen Rumaroma
  9. Vanille Öl
Rezept
  1. Das Obst waschen und wenn nötig in kleine Stücke schneiden.
  2. Ein paar Erdbeeren mit ein wenig Rhabarber in 1 Liter Wasser zum kochen bringen.
  3. Das restliche Obst in eine große Schüssel geben.
  4. Die Schale und den Saft einer Zitrone in den Kochtopf geben..
  5. Zucker, Zimt und Rum untermischen.
  6. Mit Agar Agar binden.
  7. Vom Herd nehmen und alles pürieren.
  8. Mit Vanille Öl abschmecken.
  9. Die Flüssigkeit über das Obst gießen und kalt werden lassen.
  10. FERTIG...♥
  11. Wer mag kann noch veganen Schlagobers dazu servieren.
  12. Viel Freude beim Obstsuppe kochen!
  13. Jasmin
Dein Homespa http://dein-homespa.com/

Vegane Obstsuppe

 

Folge:

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
5000
wpDiscuz