Vegane Spaghetti Carbonara mit Parmesan

Vegane Spaghetti Carbonara mit Parmesan

Die einen mögen ihre Portion mit ganz viel veganem Parmesan, die anderen mit ein paar Blättern frischen Rucola, wodurch eine leicht nussige Variante entsteht. Ich mag gerne eine frische Avocado plus einige Tropfen Balsamico Essig über meine Portion. Heute gibt es:

Spaghetti Carbonara

Zudem erinnert mich dieses Essen immer an laue Sommernächte, Kerzenschein, lachende Menschen und gute Gespräche mit Freunden. Da lecker zubereitete Pasta fast jeden GLÜCKLICH macht.

vegan-carbonara-spaghetti-italien-homespa-plantbased

Woher kommen Spaghetti?

Der Ursprung dieser Teigwaren liegt in Italien. Sie sind laut Original Rezept OHNE EI, dafür mit Hartweizengrieß und ca. 25 mm lang. Pasta stammt übrigens NICHT aus in Italien! Sondern aus CHINA. Dort wurden die ersten Teigtaschen schon 200 Jahre vor Christus gedämpft. Die nächsten schriftlichen Dokumente tauchen in Griechenland auf. Etwas später bei den Römern. Erst um das 12. Jahrhundert wurden die ersten Spaghetti in Sizilien verspeist. Der Grund, warum Pasta in Italien berühmt wurde, lag an der Qualität der Ware. Durch das tolle Klima rund um die italienische Mittelmeerküste trockneten die Nudeln besonders gut. Was bis heute so ist. Daher schmeckt eine Portion hausgemachte Pasta auch im Urlaub am Meer so fantastisch.

Was bedeutet das Wort Spaghetti?

Es leitet sich vom lateinischen Wort „Spacus“ ab, was „Bindfaden“ bedeutet. Vom italienischen hergeleitet, bedeutet es „Lange dünne Nudel“ oder „Lange dünne Schnur“ 

vegan-carbonara-spaghetti-italien-homespa-plantbased

Wie kocht man Spaghetti richtig?

Mit Öl? Ohne Öl? Mit Salz? Ohne Salz?

Immer mit Salz und manchmal mit Öl 🙂 Okay…Zuerst zum Salz! Das gehört immer in das kochende Wasser. Die Nudeln nehmen nach dem Kochen keinen Geschmack mehr an. Was bedeutet, ihr salzt entweder die Sauce etwas mehr oder ihr habt so wohlschmeckende Pasta, dass es keiner weiteren Brise Salz bedarf. Ihr solltet das Salz auch NICHT in das lauwarme oder siedende Wasser geben. Dadurch braucht es nämlich länger um heiß zu werden.

Nun zum Öl! Hier kommt es meiner Erfahrung nach auf die Sorte an. Qualitativ hochwertige Pasta bedarf keinen Tropfen Öl. Da sie weder am Topfboden noch aneinander kleben wird. Hierfür gibt es nämlich einen einfach Trick! Alle 2-3 Minuten umrühren. Wenn ihr jedoch günstige Pasta habt, kleben die einzelnen Teigwaren, trotz rühren, gerne zusammen – Da schadet Öl wirklich nicht. Und etwas Öl verhindert das Überkochen vom Nudelwasser. Hierfür kommen ein paar Tropfen in den Topf, sobald die Nudeln das erste Mal aufgekocht sind.

Spaghetti lassen sich am einfachsten mit dem Stiel eines Holzkochlöffels umrühren 🙂 Wir haben Zuhause auch einen lustigen „Sind die Nudeln fertig“ Trick. Eine einzelne Spaghetti wird auf den Glasschutz hinter der Kochfläche (oder die Kühlschranktür) geworfen. Bleibt sie kleben, sind die Nudeln AL DENTE!

vegan-carbonara-spaghetti-italien-homespa-plantbased

Warum soll ich etwas Spaghetti Kochwasser aufheben?

Kennt ihr es, wenn die Sauce nicht richtig an den Nudeln haftet? Ihr euer Teller voller Pasta schon zusammen gegessen habt und am Boden noch die ganze, leckere Sauce ist? An Nudeln bleibt einfach wenig „kleben“. Weshalb ihr, egal in welche Sauce, immer ein bis drei Esslöffel Nudelwasser einrühren solltet. Die darin enthaltene Stärke sorgt dafür, dass sich alle Zutaten schön aneinander schmiegen. Also Nudeln mit Sauce – Statt Nudeln und Sauce.

Warum soll man Spaghetti sofort anrichten?

Da die Nudeln nach dem Kochen noch etwas weiter garen und somit zu weich werden könnten. Wenn ihr euch eine Portion für später vorkocht, schreckt diese nach dem Abseihen mit eiskaltem Wasser ab. Das verhindert später klebrige, matschige Pasta.

vegan-carbonara-spaghetti-italien-homespa-plantbased

Veganer Parmesan, Schinken und Speck für Spaghetti Carbonara?

YES! WE CAN…♥ Mittlerweile gibt es fast keine Ausreden mehr, um Lieblingsrezepte aus alten Fleischtiger Zeiten vegan nach zu kochen! Es gibt veganen Räuchertofu, Schinken, Käse und sogar Landjäger. Sogar aufgeschnittene Wurst in verschiedenen Sorten findet man im Kühlregal. Da ich noch nie ein Schinken – oder Extrawurst Fan war, schmeckt mir diese auch nicht in Vegan. Dafür die vegane Landjäger umso mehr. Ich bin überhaupt so ein Raucharoma Junkie. Was ihr bei vielen Rezepten merken werdet. Mich erinnert das immer an die alte Selchkammer meiner Kindheit. Den Speck konnten andere haben – Mir reichte der Selchgeruch. Food Junkie Deluxe  

VEGANER PARMESAN?

Ist in 5 Minuten am Tisch! Dafür braucht ihr nur: Gesalzene Cashewkerne plus Hefeflocken. Diese mit dem Pürierstab oder der Küchenmaschine in „Parmesan Pulver“ zerkleinern – Fertig 🙂 Sooooooooo lecker! Was ich niemals geglaubt hätte. Auf die Frage welche 3 Lebensmittel müssen mit auf die berühmte einsame Insel? War bei mir Parmesan immer dabei. Daher heulte ich schon vorab ein paar „Bald Vegan“ Tränen. Doch wie sich rausstellte völlig umsonst! Die Augenringe und verschmierte Wimpertusche hätte ich mir daher sparen können. Da mir VEGANER PARMESAN richtig, richtig gut schmeckt. Daher bleibt er auch auf meiner Top 3 Insel Vorratsliste. Nur eben Vegan – Oder besser gesagt – Glücklicherweise VEGAN ♥

Ihr Zauberhaften…♥ Viel Spaß beim VEGAN COOKING!

Ich freue mich auf eure Kommentare! Plus Herzal auf Instagram, Twitter und Pinterest…♥

xoxo Jasmin

 

P.S. Das war mein ERSTER BLOGARTIKEL! Geschrieben am 18.Oktober 2015! Da ich im November 2016 anfing alle „Anfangs Artikel“ NEU zu gestalten, lasse ich bei diesen gerne die ALTEN HANDYFOTOS dabei. Damit man noch lange sieht, wie alles begann!

Vegane Spaghetti Carbonara 3

Vegane Spaghetti Carbonara 2

Vegane Spaghetti Carbonara


Rezept

Vegane Spaghetti Carbonara mit Parmesan


 
Shopping Liste
  • 500g vegane Spaghetti
  • 1 Paar vegane geräucherte Landjäger (Reformhaus)
  • 10 dag vegane Extra -oder Schinkenwurst
  • 4 große frische Knoblauchzehen
  • 1 Packung Soja Cuisine
  • 200 gr. gesalzene Cashewnüsse
  • 5 EL Hefeflocken (Reformhaus)
  • 2 EL frischen oder TK Petersilie
  • 1 Brise Rauchsalz, 1 Bio Gemüse Suppenwürfel, Pfeffer, 4 EL gutes Öl (wird auch zum anbraten gebraucht ) Apfelessig, 1TL Estragonsenf
  • 1 grünen Salat nach Saison

Zubereitung


  1. Knoblauch schälen und in  ca. 1-2 mm dünne Scheiben schneiden. Die Landjäger würfelig in dünne Stücke und die Extra- oder Schinkenwurst in kleine Scheiben schneiden. Bitte getrennt zum anbraten aufbewahren. 1 Kochtopf mit Wasser für die Spaghetti Nudeln zum kochen bringen.
  2. Nun die Cashewnüsse + Hefeflocken in einem Zerkleinerer  fein reiben = PARMESAN..♥
  3. Mit 2EL ÖL, Salz, Pfeffer + Essig nach Geschmack, ein Salatdressing vorbereiten. Ich gebe ja öfter mal einen TL Senf hinzu, muss aber nicht sein. Grünen Salat der Saison waschen und damit anrichten.
  4. Mittlerweile dürfte auch das Nudelwasser kochen. Spaghetti  + 1 EL ÖL hinzu. Meine Sorte braucht ca 9 Minuten.
  5. Das geht sich super aus um 1EL Öl in der Pfanne zu erhitzen. Darin die Landjäger und die Knoblauchzehen ca. 2 min knusprig anbraten. Knoblauch auf keinen Fall zu dunkel werden lassen, da er sonst bitter wird! Mit 100ml Wasser aufgießen. Einen Suppenwürfel darin auflösen und das Soja Cusinine beimengen.
  6. Alles gut vermischen, mit Petersilie, Rauchsalz und Pfeffer abschmecken.

vegane-spaghetticarbonara

Folge:

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
5000
wpDiscuz