Vegane Speckfladen mit Petersiliencreme

“OMG! – Einfach KÖSTLICH!” Ja, dieses Rezept fängt mit einem genüsslichen Seufzer an. Ich weiß gar nicht mehr, wann bei uns das letzte Mal Speck am Teller landete. Es ist jedenfalls schon einige Jahre her. Was mein Gaumen sich allerdings zu 100% gemerkt hat, ist der Geschmack plus Geruch. Und das knusprige Gefühl im Mund. Ganz ehrlich – immer wenn sich jemand neben mir ein Stück Speck schmecken ließ, hätte ich vor lauter Sehnsucht heulen können. Natürlich gibt es mittlerweile im Handel viele Alternativen zu tierischem Speck. Doch was genau ist da nochmal drinnen? Genau 🙂 Daher tanzte ich vor kurzem sowas von begeistert durch unsere Küche, denn es roch doch tatsächlich wie in einer Selchkammer. Nach einigen “Probeexperimenten” freue ich mich sehr, EUCH das heutige Rezept hier zu lassen. Es gibt: Vegane Speckfladen mit Petersiliencreme! 

Die Zubereitung für VEGANE SPECKFLADEN ist etwas aufwändiger, plant ca. 2 Stunden dafür ein.  Und ihr braucht ein bestimmtes Produkt, dass ich bislang nur HIER fand. Dafür ist jeder Bissen ein veganer HOCHGENUSS! Auf Instagram habe ich euch weitere Rezept Vorschläge für Vegane Speckstreifen gepostet, deren Zubereitung wesentlich schneller geht, da ihr dafür keinen Germteig benötigt. 

Viel Freude beim Vegan Cooking!

xoxo Jasmin

HomeSpa, Vegan Cooking, Austria, Mostviertel Rahmfladen

HomeSpa, Vegan Cooking, Austria, Mostviertel Rahmfladen


Vegane Speckfladen

mit Petersiliencreme


Shopping Liste (für 6-7 Speckfladen)

Veganer Speck: 

  • 2 große orange Karotten
  • 1 große gelbe Karotte
  • 15 Tropfen Flüssig Rauch 
  • ca. 1/2 TL Rauchsalz (Interspar) 
  • 1,5 EL Agavensirup
  • 1 TL Kokosblütenzucker (oder braunen Kristallzucker)
  • 4 EL Rapsöl 
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Curry
  • 1 Msp. Paprikapulver (wer es scharf mag Chilipulver) 
  • frisch gemahlenen Pfeffer
  • 1 EL Stärkemehl
  • eventuell 1 TL Sojasauce 

Vegane Petersiliencreme:

  • 1/4 Bund frische Petersilie
  • 1 Becher (veganes) griechisches Joghurt (oder veganen Sauerrahm)
  • 2 EL Hefeflocken
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 TL gemahlenen Kümmel
  • 1 mittlere rote Zwiebel
  • eventuell veganen Käse (nehmt einen der schmilzt 🙂 Siehe Fotos *ThatsMe* )

Germteig:

  • 500g fein gemahlenes Dinkelmehl
  • 40ml Olivenöl
  • 240ml lauwarmes Wasser
  • 1/2 TL Salz
  • 1 EL Zucker
  • 1 Germ Würfel (oder Trockengerm für 500g Mehl)

Zubereitung


Germteig:

  1. 450g Mehl + Salz vermischen. Olivenöl darüber verteilen
  2. Germ + Zucker mit sehr viel Liebe und einem Schneebesen im lauwarmen Wasser auflösen =Dampfl
  3. Dampfl über die Mehlmischung geben
  4. Alles zu einem glatten Germteig verkneten (bis der Teig nicht mehr klebt und kleine Luftblasenseufzer macht) 
  5. Germteig in einer großen Schüssel für 45 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen. 

In dieser Zeit…

Veganer Speck:

  1. Karotten schälen und klein würfeln (Die Karotten werden beim Rösten noch ein bisschen kleiner). FÜR SPECKSTREIFEN die Karotten mit einem GEMÜSESCHÄLER in STREIFEN raspeln
  2. Aus den restlichen Zutaten eine Marinade zubereiten und die Karotten darin schwenken***
  3. Das Backrohr auf 180 Grad Heißluft vorheizen und den Karottenspeck auf ein mit Backpapier ausgelegtes Ofenblech geben. Achtet darauf, dass die Speckwürfel so gut es geht EINZELN am Blech liegen. 
  4. Für 15-20 Minuten backen 

Ihr könnt die VEGANEN SPECKWÜRFEL auch 2-3 Tage in einem Glas im Kühlschrank aufbewahren! 

  1. *** FÜR SPECKSTREIFEN: Die Karottenstreifen der Länge nach auf ein Backpapier legen. Darauf achten, dass sie nicht übereinander liegen! Mit Marinade einpinseln und ebenfalls bei 180 Grad Heißluft für 15-20 Minuten backen. Die Speckstreifen werden durch das Auskühlen knusprig.

Vegane Petersiliencreme:

  1. Petersilie fein hacken
  2. Zwiebel in dünne Streifen schneiden (oder Ringe)
  3. Veganes Joghurt mit Petersilie, Hefeflocken, Kümmel und einer gepressten Knoblauchzehe vermischen

Ist der Germteig fertig zum BELEGEN?

  1. Ein mit Backpapier ausgelegtes Blech vorbereiten
  2. Sobald der Germteig ausreichend gerastet hat, diesen zu 6-7 Kugeln formen. Dafür das restliche Mehl auf die Arbeitsfläche streuen und mit den Händen immer wieder einarbeiten. 
  3. Die Kugeln mit den Händen zu kleinen Fladen formen und auf das Backblech legen. Mit den Fingern die Mitte nochmals etwas flach drücken. So entsteht ein schöner Rand
  4. Teig nochmals 10min rasten lassen
  5. Die Petersiliencreme auf die Teigfladen streichen und mit Zwiebel bestreuen
  6. Vegane Speckwürfel darüber geben 
  7. Wer mag, kann noch etwas veganen Käse darüber verteilen
  8. Rahmfladen für ca. 20min goldbraun backen

MAHLZEIT!


 

HomeSpa, Vegan Cooking, Austria, Mostviertel Rahmfladen

HomeSpa, Vegan Cooking, Austria, Mostviertel Rahmfladen

 

Hinterlasse einen Kommentar

5000