Veganer Mostschober und Mostbirnhaus

Veganer Mostschober und Mostbirnhaus

Ihr WunderVollen…♥ Passend zum baldigen MUTTERTAG machen wir heute einmal eine „Indoor Reise“ und besuchen ein Haus, dass voller Lebensfreude und Lebensmittel steckt! Danach gibt es dazu passend, den traditionellsten Kuchen der Region. Also zieht euch gemütliche Turnschuhe an, wir reisen heute einmal quer durchs Mostviertel…

Mostbinrhaus

Der HÖCHSTE Punkt des Mostviertel ist am Gipfel des Ötscher auf 1893 Meter.  Der TIEFSTE Punkt des Mostviertel, befindet sich in Ardagger und liegt gerade mal 246m über dem Meeresspiegel.  Unser heutiges Ziel ist das MOSTBIRNHAUS, (Ardagger Stift) in dessen Mauern sich viel Geschichte, Wissenswertes und Traditionelles befindet. Ab und zu blubbert es im Inneren des Hauses, voller Motivation springen Besucher durch die Gegend und fast immer hört man lautes Lachen heraus. Ich mag diesen Ort aufgrund seiner Fülle an Lebensmittel, dem Brauchtum und der Gemütlichkeit wirklich sehr gerne…

Mostbirnhaus Relaxgarten

Mostbirnhaus Gesundheit

Das obige Motto hörte ich vor Jahren auf einem Mostfest. Statt wie gewohnt mit „Prost“ anzustoßen, hoben die Leute ihre Gläser und riefen „G‘ sundheit! Sollst leb’n.“  Was mich sehr verwirrte… Mittlerweile finde ich diesen Brauch wirklich schön! Er drückt, wie viele „Eigenheiten“ der Mostviertler, einfach die Wertschätzung zur Region aus. Als treue Blogleser (Dankeschön) wisst ihr jetzt natürlich sofort warum ich euch diese Sehenswürdigkeit des Mostviertels einfach zeigen „muss“…

[lightgrey_box]Ja, G’SUNDHEIT SOLLST LEB’N! ist das Motto von unserem Blogmenüpunkt HEALTHY VEGAN SUPERFOOD… [/lightgrey_box]

Diese Worte begrüßen euch auch am Eingang zum Mostbirnhaus.

Der Eintritt beträgt: Erwachsene 8,50€  Kinder 6-14 Jahre 4,00€ Gruppen 7,90€ und ab 15 Personen 2,90€ Die Öffnungszeiten sind März/April DI-SO 10-17 Uhr Mai/Oktober DI-SO 9-17 Uhr und 5. Nov. – 18 Dez. SA-SO 10-17 Uhr. Feiertags ist immer geöffnet und Gruppen können sich auch an anderen Tagen anmelden.

Am Weg zum Eingang finden wir die ersten Interessanten, im Wachstum befindenden,  „Herzen“ des Mostviertels – Verschiedene Sorten Apfel und Birnbäume.  Ohne sie wären viele Orte und somit Menschen nicht da. Weshalb wir Mostviertler auch sehr liebevoll mit unserem Reichtum umgehen.  Hierfür haben wir im Mostviertel sogar wieder Barone eingeführt! Ja, bei uns geht es wahrlich „Kaiserlich“ zu. Schließlich wurden das Wort „Österreich“ (Ostarrichi)  und die erste Österreichische Fahne bei uns erfunden! Also… Ehre wem Ehre gebührt….  Mittlerweile gibt es schon 20 engagierte Mostbarone, die sich dem Schutz der Kultur verschrieben haben.

Mostbirnhaus Clapps Liebling

Der erste Blick ins Mostbirnhaus, lässt schon erahnen, dass hier sämtliche Kochfreunde ein kleines Kulinarisches „Schatzkämmerlein“ gefunden haben. Irgendwie finde ich wirklich immer ein „Must Have“ in diesem Shop. 

Mostbirnhaus Shop

Die Spezerei bietet nur Produkte aus dem Mostviertel an. Darunter befinden sich auch einige VEGANE Köstlichkeiten. Feinster Essig, Öl, verschiedene Mehl Sorten, Küchendeko, Kochschürzen, Senf, Eingelegte Früchte, Most, Liköre, Obstsäfte, Grillsaucen, Schokolade… Wobei wir uns den Einkauf für später aufheben. Die Erlebniswelt „Birnenleben“ wartet auf uns!

Mostbirnhaus Wissenswertes

Auf zwei Stockwerken befinden sich jede Menge sehr modern gestaltete Räume, voller Mostviertler Lifestyle. Kurze Filme werden gezeigt, es gibt viel Interessantes zu lesen und man darf Kulinarische Schätze kennenlernen. Im Mittelpunkt steht der Birnbaum und seine Frucht – Von der Blüte bis zum Most. Wer mag darf sich mit der ganzen Familie im Birnen klauben versuchen oder seine Kraft beim Mostpressen zeigen. Für alle Food Blogger – Es befinden sich neben Rezepten, auch Zukunftstrends der Lebensmittelbranche, an den Wänden.

Auf dem Weg in den Keller, lohnt sich ein Besuch im Godnhaus. (Was eine Godn ist, erfährst du im Beitrag Veganer Brioche und Godnkipferl) Dort gibt es auch eine kleine „Schwarzbrennerei“ wie sie früher in einigen Bauernhöfen zu finden war. Heutzutage lohnt sich mit Sicherheit, der legale Weg. Da es für einen edlen Tropfen reinen Schnaps, viele Preise zu gewinnen gibt. Der „Mostbaron des Schnaps“ und „Boutique Distiller of the Year“ – die weltweit höchste Auszeichnung, steht manchmal sogar selbst im Mostbirnhaus und verkostet seine Schätze.

Mostbirnhaus Schwarzbrennerei

Mostbirnhaus Brennerei

Mostbirnhaus Fassl

Im Godnhaus wartet eine sehr gemütliche Stubn auf die Besucher. So wie man sie in vielen Vierkantern im Mostviertel findet. Mit viel Platz zum Zaumsitz`n, Essen und Gstanzl singen.

[lightgrey_box]

Is des ned de Donaubruckn?
Jo, des is de Donaubruckn!
Kau ma do ned obispuckn?
Jo, do kau ma obispuckn!

DONAUBRUCKN – Obispuckn!…
HOBEBAUNG – Dick und Laung
Oh, du liabe HobeHobebaung, gestan hamma gsoffen, heut samma krank! [/lightgrey_box]

Mostbirnhaus Godnkeller

Das kleine Haus kann auch für Veranstaltungen gebucht werden. Vor ein paar Tagen, kam ich gerade recht zum Mittagessen. Weshalb ich euch auch den gedeckten Tisch zeigen kann. 

Mostbirnhaus Godn Essen

Michaela, die Chefin hat eingedeckt und in der kleinen Stube nebenan sogar den Ofen angeheizt. Ich hab mich sofort Zuhause gefühlt und hätte am liebsten meine Wollsocken angezogen, mir einen Heuwiesen Tee gemacht und mich mit einem Buch, vor den wunderschönen Kachelofen gekuschelt…

Mostbirnhaus Godnhaus

Mostbirnhaus Godnstube

Godnhaus Stube

Irgendwann hab ich doch eingesehen, dass es mehr Sinn macht die restliche Ausstellung zu besuchen. Zum Glück gab es Hendel, was Veganer bekanntlich lieber lebendig sehen…

Im Keller des Mostbirnhaus hört man es endlich blubbern. Der Most gärt… Gelagert in schönen Fässern oder abgefüllt in Flaschen, die nur darauf wartet verkostet zu werden. Manche Schätze brauchen Jahre um ihr gewünschtes Aroma zu entwickeln. Persönlich liebe ich es sehr, wenn Lebensmittel solch eine Wertschätzung erfahren. Keine Massenware, kein Preis Dumping – einfach Liebe, Qualität und Zeit…Die Besten Zutaten der Welt.

Mostbirnhaus Raritäten

In diesem Stockwerk befindet sich auch ein kleines Kino. Ein bildhübsches Mädchen nimmt einen zum Abschluss der Reise, nochmals mit zu den wunderschönsten Plätzen unserer Region.

Mostbirnhaus Kino

Nach ca. 45 Minuten sind wir wieder am Anfang der Reise angelangt. Im kleinen Shop.  Auf der Eintrittskarte ist auch ein Gutschein für eine Kostprobe. Diese bekommt man an der Bar. Nachdem es im Godnhaus nichts mit unserer Pause wurde, laden hier ein paar Tische ein. Danach warten noch eine urige Kegelbahn und der Birnengarten auf einen.

Mostbirnhaus Cafe

Bevor es wieder nach Hause geht,  findet man „Die Besten“ Most im Shop. Eine anonyme Jury entscheidet durch eine Verkostung, welcher Most für die Cuveetierung verwendet werden darf. Die Gewinner werden für die Herstellung der „Brous“ „Preh“ und „Exibatur“ Gourmetmoste verwendet.

Mostbirnhaus Mostbarone Sorten

Mostbirnhaus Mostregal

Ihr wisst ja, dass ich keinen Alkohol trinke, daher landen in meinem Shoppingkorb jede Menge Mostviertler Säfte. Einer davon ist die Apfel- Quitten Mischung, welche ich auch für den Mostschober verwende. Allen Mostgenießern kann ich durch viele Feedbacks, den „Weiberleut“ Most empfehlen. Der ist nicht zu stark und sehr erfrischend, was bei unserem Schober sehr wichtig ist. Mostbirnhaus MostIch hoffe der heutige Ausflug hat euch gefallen. Schaut mal auf der Homepage des Mostbirnhaus vorbei: www.mostbirnhaus.at Womöglich sehen wir uns ja wirklich mal bei einem Besuch dort. Ich bin die mit dem vollen Shoppingkorb + frischen Birnensaft in der Hand + gemütlich in der Hängematte im Garten vor dem Haus… Mostbirnhaus Genuss

Mir liegt es wirklich am Herzen diesen schönen Ort vorzustellen. Wie immer bin ich daher tatsächlich Besucherin und kaufe gerne dort ein. Ich finde unsere Österreichische Qualität und das oftmals mit einhergehende Kulturgut gehören einfach geschützt und weiterempfohlen. Weil echtes Handwerk mehr ist als Chemiepampe aus Amerika oder Massenproduktion aus genmanipulierten, hormonverseuchten „Zuchtplantagen“…

Mostbirnhaus Mostbaron

Mostbirnhaus Senf

Soooo…. Und jetzt kommt noch das Rezept!

Der Mostschober ist eine Mehlspeise die an heißen Tagen jeden an den Tisch lockt. Da sie eiskalt gegessen wird ist sie sehr erfrischend. Der Kuchen wird in jeder Menge Most oder Birnensaft getränkt, was ihn sehr saftig macht. Früher habe ich in das Rezept 7 Eier gegeben. Da der original Kuchen ein einfacher Ei + Zucker + Nüsse + Brösel Teig ist. Heut gibt es den Gugelhupf VEGAN! Was geschmacklich NULL UNTERSCHIED macht. Lediglich beim Anrichten gibt es eine kleine Veränderung. Die vegane Variante darf nämlich NICHT zu lange im MOST baden! Da er sonst zerfällt! Ich schreib euch natürlich diesen Hinweis nochmal ins Rezept…

Viel Freude beim Backen und im Mostbirnhaus!

Jasmin

Veganer Mostschober Gugelhupf

Veganer Mostschober Zutaten

Veganer Mostschober Titelbild

Veganer Mostschober
Write a review
Print
Shopping Liste
  1. 150g Kristallzucker
  2. 150g gemahlene Walnüsse
  3. 150g vegane Semmelbrösel
  4. 250ml Sojacuisine
  5. 50ml Rapsöl (Bio)
  6. 1 EL Apfelessig
  7. 1 TL Vanillezucker (Bio)
  8. 1 TL Zimt
  9. 1/2 TL Backpulver
  10. 1/4 TL Natron
  11. 1 Brise Salz
  12. 3 Eiklar von MyEy
  13. 2 EL vegane Butter + 2 EL vegane Brösel zum ausfetten der Gugelhupfform
  14. 2 süße Äpfel
  15. 0,75 Liter Most oder Apfel/ Birnensaft (Ich nehme eine Apfel- Quitten Mischung)
Rezept
  1. Die Gugelhupfform mit Butter einfetten und mit Semmelbrösel stauben.
  2. Den Bachofen auf 180 Grad Heißluft vorheizen.
  3. In einer großen Schüssel: Zucker, Nüsse, Brösel, Vanillezucker, Backpulver, Natron, Salz, und Zimt miteinander vermischen.
  4. 3 MyEy Eiklar laut Verpackung schaumig aufschlagen.
  5. Sojacuisine, Apfelessig und Öl in die Mehlmischung geben. Alles zu einem cremigen Teig vermischen.
  6. Den Eischnee vorsichtig unterheben.
  7. Teigmasse in die Gugelhupfform gießen.
  8. Auf der untersten Schiene des Ofens für ca. 35- 40 Minuten backen. Eine Nadleprobe machen! Der Kuchen muss sich ganz leicht aus der Form lösen!
Anrichten
  1. HIER KOMMT DER UNTERSCHIED BEIM ANRICHTEN VOM VEGANEN MOSTSCHOBER...♥
  2. Da der Mostschober ohne Ei keine so starke Bindung bekommt, wird er mit Flüssigkeit sehr weich! Ich habe zwei Varianten als Vorschlag...Probiert einfach aus,welche euch mehr zusagt.
Variante 1
  1. Den Mostschober in eine große Schüssel stürzen, den Most langsam eingießen. Dabei nichts über den Kuchen leeren sondern die Form seitlich befüllen. Das ganze über Nacht in den Kühlschrank stellen. Hierbei wird der Kuchen sehr, sehr weich! Dafür ist er so richtig schön mit Most aufgesaugt. Für das Anrichten, unbedingt eine Tortenschaufel nehmen. Die Äpfel in kleine Stücke schneiden und über das Teller streuen.
Variante 2
  1. Den Mostschober auf ein Tortenteller stürzen. Je nach Gusto Kuchenstücke schneiden. Diese in ein Suppenteller geben. Jedem Kuchenschlemmer, eine kleine Kanne Most zum Teller stellen. So kann man sich selbst die gewünschte Mostmenge darüber leeren. Die Äpfel schneide ich wieder in kleine Stücke und gebe sie in den Most einer jeden Kanne! Diese Variante ist perfekt für Besuch, da die Gäste selbst entscheiden können wie saftig und somit weich der Kuchen sein soll.
  2. Was nicht funktioniert: Den Schober nur ein bis zwei Stunden im Most baden! Er muss in der veganen Variante entweder über Nacht Zeit zum vollsaugen haben oder eben erst am Teller selbst. Sonst zerbröselt alles.
  3. Liebe Grüße Jasmin
Dein Homespa http://dein-homespa.com/

 

 

 

 

 

 

Folge:

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
5000
wpDiscuz