Veganes Kürbisrisotto und Reiteralm

Veganes Kürbisrisotto und Reiteralm

 

Schon die erste Gabel von einem cremigen, veganen Risotto belohnt Körper, Seele und Geist. I ♥ it… Gerade im Altweibersommer ist dieses Essen eines meiner Lieblinge! Wenn der Gusto auf leckere Herbstgerichte einem schon den Kopf verdreht, doch die Sonne noch Sommer Pläne hat. Ja dann ist es Zeit für leckeres veganes Kürbisrisotto. Mit frischer Zitrone, dem ersten Hokkaido ….Mhhh… Dazu gibt es bei uns immer einen knackigen Karottensalat, mit Wallnussessig. vegan-kuerbisrisotto-herbst-hokkaido-fall-austrian-foodcooking-2

Das Rezept hat es sich ja schon letztes Jahr am Blog gemütlich gemacht. Doch ich dachte es gehört nun einfach wieder in die erste Reihe 🙂 Nebenbei habe ich gleich die Chance genützt und die Fotos endlich NEU fotografiert… Fühlt euch also wie immer HERZLICH WILLKOMMEN an unserem Esstisch! Unnnnnddd damit der Beitrag auch etwas neuen Glanz bekommt – Wobei das vegane Kürbisrisotto alleine schon FoodDeluxe ist – Sausen wir noch schnell gemeinsam auf die Reiteralm in die Steiermark! Also wartet noch einen kurzen Moment mit der Kochschürze! Ihr braucht zuerst eure Wanderschucherl ♥

dachstein-spiegelsee-austria-hiking-wanderlust3

Die Reiteralm liegt in der Nähe von Schladming in der wunderschönen Steiermark. Wer bis jetzt dieses schöne Bundesland immer mit Thermen, Heurigen und Graz verband, der wird womöglich überrascht sein wie viele Berggipfel hier zu finden sind. Es gibt nämlich auch Regionen die ganz und gar nichts mit Kürbiskernöl oder Äpfel zu tun haben. Jene Region, an die das wunderschöne Salzkammergut grenzt, bis tief hinein in meine Heimat dem Mostviertel. Dort strecken tolle Berge ihre Gipfel Richtung Himmel. Heute besuchen wir die Bergregion der Reiteralm, die sicher vielen Ski Verliebten Österreichern ein Begriff ist. Ich habe diesen Berg, dank meiner Schwester, vor ein paar Tagen das erste Mal besucht. Sie hat mir nämlich ein wunderschönes Foto vom Dachstein Spiegelsee gezeigt und natürlich war es sofort um mich geschehen.

Also wurden einen Tag später der Rucksack gepackt, die Wanderschuhe geschnürt und Sir Henry the Chi geschnappt, um eine geniale Tour zu gehen.

 

Um zum Spiegelsee zu gelangen gibt es zwei Möglichkeiten. Eine leichtere Route führt auf einem breiten Weg mit angenehmer Steigung hin und retour. Mit ca.280 Höhenmeter. Man sollte auch hier unbedingt TRITTSICHER sein und WANDERSCHUHE anhaben! Die zweite, welche wir gehen, ist ein toller Gipfelgrat Rundweg. Wobei ich gerade untertrieben habe! Das ist einer der schönsten Kammwege, den ich bis jetzt gehen durfte! Ich war vollkommen überrascht von dem ALPINEN CHARAKTER dieser kleinen Tour. Im Wanderführer standen ca. 400HM und 3h 40Minuten für den gesamten Rundweg. Kein Wort von der versteckten Felsenlandschaft und Schönheit dieses Gebietes. Falls ihr also mal in dieser Region seid – Unbedingt einplanen! Richtig genial…♥

Sind eure Schuhe zugebunden? Wer Wanderstöcke hat –  die könnt ihr heute auf alle Fälle brauchen, also unbedingt mitnehmen. Genügend Wasser im Rucksack? Ja…Super! Daun gemma los…♥

dachstein-spiegelsee-austria-hiking-wanderlust9

Wir fahren mit dem Auto hoch zur Reiteralm. Es bietet sich auch die Gondel an, doch wir sind gerne zeitlich flexibel und zahlen daher die 3,50€ pro Person für die Mautstraße. Diese ist schön breit und bis auf ein paar Holperer gut zu fahren. Oben angekommen lässt sich erkennen, dass wir uns in einem Ski Gebiet befinden. Sessellifte…Gondel…Und ja, da ist sie schon…Die Reiteralmhütte. Gemütliche Plätze unter dem Sonnenschirm bieten sich verlockend an. Doch direkt dahinter lacht uns schon der Berggipfel an. Wir gehen rechts neben der Hütte den Schotterweg hinauf. „Liebe Wanderkarte, sicher dass es nur 400 HM sind?“ Von hier unten sieht das Ganze schon ziemlich hoch aus. Nach ein paar Schritten kommen wir zu einer großen Tafel mit einem Foto der Wegstrecke. Sieht doch ganz leicht aus…! Und als unsere Augen auch noch den Weg mitsamt Gipfelkreuz erblicken, ist es klar. Schritt für Schritt werden wir diesen Berg besuchen. Meine Schwester ist sich da zwar noch nicht so ganz sicher – Sie fetzt die Berge lieber per Ski runter – Doch ich bin höchst motiviert! Und Sir Henry will auch schon los.

Weshalb wir auch meinem Instinkt folgen und den Rundweg NICHT in die empfohlene Richtung gehen, sondern zuerst Richtung GASSELHÖHE los wandern. Die ersten 100 Höhenmeter fallen wie immer schwer, da unsere Beine von der langen Autofahrt noch müde sind. Der Weg hinauf ist jedoch sehr einfach. Wir sind etwas überrascht von den vielen Menschen, die uns entgegen kommen, nutzen die kurzen Ausweichpausen jedoch gerne zum Verschnaufen. Immer wieder fragen uns Leute, ob wir wirklich mit unserem kleinen Chihuahua diesen Weg gehen möchten, da der doch sehr felsig sei, was mir nur ein Lächeln kostet. Erstens stehen wir noch auf leichten „Stein plus Wiesen Mix Weg“… Zweitens binden wir Sir Henry irgendwann mal ein kleines Bücherl mit Fotos seiner Gipfeltouren um. Damit sich auch kein Mensch mehr verpflichtet fühlt, uns mitten am Berg als „Tierquäler“ zu beschimpfen. Gott sei Dank kommen viel öfter auch sehr, sehr liebe Kommentare, die unserem kleinen „Bergrettungshund“ liebevoll die Pfoten stärken. Zurück zum Weg. Mir erscheint der gerade noch als leicht steiniger Wiesenweg, was sich nach den nächsten 50 HM schlagartig ändert.

Ein Meer voller Felsen tut sich auf! Traumhaft. Die nächsten 100 HM kommen wir ganz schön ins schwitzen. (Was natürlich nur an den 22 Grad liegt:-)) Und dann sind wir auch schon da! Das erste Gipfelkreuz kennzeichnet einen wahren SchatzPlatz…♥ Soweit das Auge reicht: BERGE!

Und einer der UNGLAUBLICHSTEN AUSBLICKE AUF DAS DACHSTEIN MASSIV! Echt, ich liebe den Dachstein. Schaut mal beim Beitrag Gossausee vorbei – Dann wisst ihr warum – Doch dieser Blick hier raubt einem augenblicklich jedes Gedanken Karussell. Man ist sofort im HIER und JETZT. Mega Gesegnet

spiegelsee-dachstein-austria-wandern-hiking-11

Weiter geht es über einen sehr felsigen Teil, mit einer kleinen Holztreppe und hohen Felsen. Es geht ein wenig bergab und an einer Stelle müssen wir uns tatsächlich hinsetzen, da die Beine zu kurz für den nächsten Schritt sind und wir daher auch Sir Henry runter heben dürfen. (Alles andere kann ein sportlicher, bergerfahrener Chihuahua locker fetzen.)  Danach kommt wieder ein toller Wiesenweg, der fast eben verläuft, bevor es erneut felsig bergauf geht.

Meine Schwester ist völlig überwältigt von der Schönheit dieses Weges. Und ich sehr berührt darüber, mit ihr diesen Moment teilen zu dürfen. 

Es ist einfach genial mit jemand auf den Berg zu gehen und zu erleben, wie diese Naturkraft Menschen umarmt. Mein Schwesterherz kann gar nicht genug Fotos knipsen und würde am liebsten Stundenlang hier bleiben. LoveYouDuStadtFrau  dachstein-spiegelsee-austria-hiking-wanderlust

Unser Blick schweift weiter zum Spiegelsee und dem Rippeteck. (2126M)  Als wir ca. 50 HM vor dem Gipfel sind, wird uns jedoch klar, dass wir diesen heute nicht besuchen wollen! Grund sind die vielen Menschen, die sich gerade (in drei Reihen!) um ein Foto anstellen. Das widerstrebt uns irgendwie, weshalb wir beschließen, an einem ruhigeren Tag nochmals hoch zu gehen und dabei gleich noch den Schober zu besteigen. Der Abstieg zum See ist wirklich sehr felsig! Kein Geröll sondern wirklich kleine Felsen ♥ Genialstens… Wir begegnen ein paar Ziegen und ich schwöre – Eine hat über uns gemeckert…:-)

Es geht am sehr idyllischen Obersee vorbei (Der mir auch sehr, sehr gut gefällt) und dann ist er endlich da! Der DACHSTEIN SPIEGELSEE…♥ 

spiegelsee-dachstein-austria-wandern-hiking-7

dachstein-spiegelsee-austria-hiking-wanderlust7

Dessen Pracht meine Worte wirklich nicht genügen würden. Weshalb ich hier nur ein großes DANKE schreiben möchte! Unser Schöpfer hat hier, wie so oft, ein kleines Paradies erschaffen. Das für mich ab jetzt definitiv zu meiner „Must SEE“ in Austria Liste gehört!

Da wir ja die Runde anders als viele gestartet haben, gehört uns dieser Platz nun um 16.00 Uhr auch fast alleine. 2! weitere Menschen habe es sich ein Stück weiter noch gemütlich gemacht.

Der Rückweg führt über die leichtere Variante der Wanderung und nach ca. 40 Minuten sind wir wieder beim Auto. Vollkommen erfüllt mit den tollen Eindrücken und der Energie dieses Rundweges, fahren wir nach Hause um dort lecker zu kochen…♥

Ihr zauberhaften Naturwesen! Wie hat euch unsere heutige, kleine Wanderung gefallen? Wenn ihr mögt könnt ihr mir ja einen Kommentar hierlassen. Oder ein Herzal auf Instagram und Pinterest…♥ Ich wünsch euch wie immer viel Freude beim Vegan Cooking!

xoxo Jasmin

vegan-kuerbisrisotto-herbst-hokkaido-fall-austrian-foodcooking-3

 

Veganes Kürbisrisotto
Write a review
Print
Total Time
40 min
Total Time
40 min
Shopping Liste
  1. 220g Hochwertigen Risotto Reis (Mein Favorit, kommt von einem lieben Onkel:-))
  2. 1/2 Hokkaido Kürbis
  3. 1 Tasse Suppengrün
  4. 50g veganen Parmesan (50g gesalzene Cashewnüsse mit 3 EL Hefeflocken fein mahlen = veganer Parmesen)
  5. ca. 1 Liter Wasser
  6. 1 Suppenwürfel
  7. Meersalz
  8. 1 Msp Curry
  9. 1 Msp Kurkumapulver
  10. 1 TL braunen Zucker
  11. Fein geriebene Schale und den Saft einer 1/2 frischen Zitrone,
  12. Walnussöl
  13. Walnussessig
  14. ca. 60g vegane Butter
VORBEREITUNG
  1. Das Suppengemüse schälen.
  2. Den Hokkaido Kürbis aushöhlen und in ca. 2x2 cm Würfel schneiden.
  3. Vom Suppengrün die Karotten + Petersilie entfernen.
KAROTTENSALAT
  1. Die Karotten für einen Salat reiben. Sofort mit dem Saft der 1/2 Zitrone beträufeln. Mit Walnussessig + Walnussöl + ganz wenig Kurkumapulver + einen TL braunen Zucker ein Salatdressing zubereiten und über die Karotten geben. Gut vermischen und abgedeckt ziehen lassen.
RISOTTO
  1. Das restliche Suppengrün in kleine Stücke schneiden.
  2. Die Petersilie fein hacken und für später aufheben.
  3. 50g vegane Butter in einer beschichteten Schmorpfanne schmelzen.
  4. Den Risotto Reis hinzu und rösten bis er die Farbe verliert und glasig ist.
  5. Sofort mit 500ml Wasser aufgießen. 1 mal langsam umrühren, Deckel drauf und ca. 5-7 Minuten köcheln lassen.
IN DIESER ZEIT
  1. Einen Topf mit Wasser und den Kürbisstücken zum kochen bringen. 5 Minuten köcheln und danach das Wasser abgießen.
DAS RISOTTO GEHÖRT WIEDER UMGERÜHRT!
  1. Nochmals mit ca. 350ml Wasser aufgießen und das klein geschnittene Suppengrün, die geriebene Zitronenschale plus den Suppenwürfel zum Risotto dazu geben.
  2. Deckel darauf und weitere 5 Minuten köcheln lassen
NUN BEGINNT DAS BEHUTSAME RÜHREN
  1. Zu viel und zu schnelles vom Risotto Reis verlangen, ist hier Fehl am Platz, da die Bindung des Risottos sonst bricht. Also ganz langsam den Kochlöffel in der Pfanne kreisen und nochmals ca. 100ml Wasser dabei einrühren. Immer kurz bevor das Wasser ganz verdampft ist etwas nachgießen. Das Wasser sollte dabei nie zu wenig werden, aber der Reis auch nicht mehr darin schwimmen. Geduld + Gefühl ist gefragt. Wer mag kann auch mal kosten ob der Reis schon weich ist. Die Körner sollten noch "kernig" sein, aber nicht hart. Wie bei Nudeln "Al Dente"
Habt ihr die gewünschte cremige Konsistenz erreicht?
  1. Jetzt darf es wieder schnell gehen. Herd ausschalten!
  2. Kürbis und veganen Parmesan ins Risotto.
  3. Alles mit Meersalz + Curry (weniger ist mehr) würzen. Nochmals gut rühren.
  4. Das Risotto von der warmen Herdplatte nehmen, Deckel rauf und 2 min ziehen lassen.
DER TISCH KANN GEDECKT WERDEN!
  1. Karottensalat nicht vergessen...
  2. Risotto anrichten und mit der Petersilie bestreuen.
Notes
  1. Mahlzeit..
  2. xoxo Jasmin
Dein Homespa http://dein-homespa.com/

 vegan-kuerbisrisotto-herbst-hokkaido-fall-austrian-foodcooking-1

 

 

Folge:

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
5000
wpDiscuz