Veganes Ofengemüse mit Kichererbsenpüree

“Wenn man schnell hinschaut, sieht das aus wie ein Filet.” Voller Vorfreude schneiden unsere Gäste ihr Essen an. “Und?” frage ich gespannt. “Mhhh, das schmeckt überraschend gut. Ich wusste gar nicht, wie lecker man Rote Beete zubereiten kann. Und dieses herrliche Röstaroma bei den Karotten. Sehr gut!” Ich spüre wie mein Kochherz innerliche Freudentänze auspackt. Sich im Kreis dreht und dabei jeder hawaiianischen Tänzerin Konkurrenz macht. “Das freut mich sehr!” antworte ich etwas schüchtern. Irgendwie macht es mich immer sehr verlegen, wenn anderen Menschen mein frisch gekochtes Essen loben. Heute habe ich noch dazu stark überlegt, ob man begeisterten Fleischtigern wirklich “nur” Gemüse auf den Teller legen kann. Oder ob wir lieber zu einem Restaurantbesuch einladen hätten sollen. Doch ein Blick durch unsere gemütliche Runde beruhigt mich schnell. Es wird gelacht, mit alkoholfreien Getränken angestoßen und sämtliche Teller leeren sich zügig. Veganes Ofengemüse mit Kichererbsenpüree scheint also auch bei Steak + Fisch Fans gut anzukommen…

Viel Freude beim Vegan Cooking!

xoxo Jasmin

HomeSpa, Vegan Cooking, Austria, Veganes Ofengemüse mit Kichererbsenpüree


Rezept

Veganes Ofengemüse mit Kichererbsenpüree


  • Shoppingliste für 4 Personen
  • 1 Packung vorgekochte Rote Rüben
  • 8 mittlere Karotten
  • 1/2 Knollensellerie
  • 4 mehlige Kartoffeln
  • 1 mittlere Stange Lauch
  • 1 große Dose Kichererbsen
  • ca. 100ml Hafer Cuisine
  • 2 EL Butter
  • 4 EL Rapsöl
  • 1 EL Agavensirup
  • 1 TL Kokosblütenzucker 
  • 1/2 Limette
  • 2 EL Sesam
  • 1 EL Holy Veggie Gewürzmischung
  • Meersalz, Rauchsalz, Pfeffer, Curry

Zubereitung


  1. Karotten, Sellerie, Lauch und Kartoffeln waschen + schälen 
  2. Karotten und Lauch in etwas dickere Scheiben schneiden
  3. Sellerie und Kartoffeln mittelgroß würfeln
  4. Rote Rüben gut abtupfen, in ca. 1,5cm dicke Scheiben schneiden und in ein Suppenteller legen
  5. Limette auspressen und mit Agavensirup verrühren. Mit Rauchsalz, und 1 MSP Curry würzen. Die Roten Rüben damit einpinseln und 30min im Teller ziehen lassen

In dieser Zeit:

  1. Karotten + Sellerie für ca. 12-15 Minuten bissfest dünsten, abgießen und zur Seite stellen (je nach Dicke der Stücke)
  2. Kartoffeln weich kochen, abgießen und zur Seite stellen 
  3. Den Backofen auf 180 Grad Heißluft vorheizen und zwei Auflaufformen mit Backpapier auslegen
  4. Aus Rapsöl, Holy Veggie Gewürzmischung, Kokosblütenzucker und Meersalz eine Marinade anrühren
  5. Den Lauch in eine Auflaufform legen. Darauf achten, dass jedes Stück einzeln liegt. Nun die Karotten und den Sellerie über den Lauch verteilen. Alles mit der Marinade einpinseln und für 15 Minuten in den Backofen geben
  6. In die zweite Auflaufform kommen die Roten Rüben
  7. Nach 15 Minuten ebenfalls zum anderen Gemüse in den Ofen geben. Die Hitze auf 200 Grad erhöhen und das gesamte Gemüse ca. 10-15 Minuten rösten lassen. Sobald die Karotten und der Sellerie goldgelb sind, die Hitze ausschalten und nur mehr warm halten! Die Roten Rüben mit etwas frisch gemahlenen Pfeffer bestreuen

Während das gesamte Gemüse im Backofen ist, wird es Zeit für das Kichererbsenpüree:

  1. Hafer Cuisine mit den Kartoffeln zum Köcheln bringen
  2. Vom Ofen nehmen und mit den Kichererbsen cremig pürieren
  3. Butter hinzu, nochmals umrühren, mit Salz abschmecken und in einer Bowl anrichten
  4. Zum Schluss noch mit etwas Sesam bestreuen

Das Gemüse sollte nun ebenfalls bereit für den Esstisch sein!


Mahlzeit!


Veganes Ofengemüse mit Kichererbsenpüree

HomeSpa, Vegan Cooking, Austria, Veganes Ofengemüse mit Kichererbsenpüree

HomeSpa, Vegan Cooking, Austria, Veganes Ofengemüse mit Kichererbsenpüree

Hinterlasse einen Kommentar

5000

FRIENDS VON DEIN HOMESPA


Etwas suchen?