Vom Franzl im Holz zum idyllischen Laudachsee…

Es ist einer dieser Tage, an dem ich einfach in meine alte Heimat fahren muss. Selbst nach Jahren in denen ich mich im Mostviertel schon lange Zuhause fühle, muss es manchmal einfach der Traunsee mit all seiner Schönheit sein. Alleine der Anblick des mächtigen Traunstein berührt meine Seele auf eine Art, wie es wohl nur mehr der Ötscher schafft. Aww… und der Simonysee in Osttirol 🙂 Du merkst schon ich habe ein paar so Seelenplätze in Österreich. Und einen davon werden wir heute gemeinsam besuchen. Also schnüre wie immer deine Wanderschucherl gut zu, es geht VOM FRANZL IM HOLZ ZUM IDYLLISCHEN LAUDACHSEE!

Von Franzl im Holz zum Laudachsee

Den wunderschönen Traunsee umarmen einige tolle Berge. Der markante Traunstein ist natürlich vielen Wanderbegeisterten sofort ein Begriff. Mein Lieblingsberg in Gmunden ist die “Schlafende Griechin” (Erlakogel), welche gleich neben dem Traunstein in die Höhe ragt. Und ebenso direkt mit dessen Felsen verbunden ist ein kleiner Ausflugsberg, der versteckt in einem Kessel den Laudachsee beheimatet. Viele kennen dieses “Hügerl” wegen seiner berühmten Grünbergseilbahn. Diese lockt jährlich tausende Familien zum kleinen Bergsee. Heute gehen wir eine Route, die den meisten Touristen unbekannt ist. Wir werden daher OHNE Gondel zum See spazieren und dafür den tollen Waldweg genießen. 

Von Franzl im Holz zum Laudachsee

Start der wirklich einfachen Wanderung ist der Gasthof Franzl im Holz. Dort gibt es ausreichend Parkplätze und den ersten Blick auf die bevorstehenden ca. 300HM. Der Weg beginnt zuerst auf einer asphaltierten Straße. Doch schon wenige Meter danach, geht diese in eine Forststraße über. Die Wanderung ist nie wirklich steil und deshalb auch in jedem Alter gut zu gehen. Den Kinderwagen würde ich trotzdem gegen einen Tragerucksack tauschen.

Nach den ersten Höhenmetern biegen wir links ab und folgen einem Waldweg, der nach ein paar Minuten eine tolle Aussicht freigibt. Und einen der SCHÖNSTEN AUSBLICKE AUF DEN TRAUNSTEIN! Hier hat man den Berg wirklich fast zum Greifen Nahe vor sich.

Wir wandern noch ca. 10 Minuten leicht bergab und treffen danach auf die selbe Route, welche alle Gondeltouristen zum Laudachsee bringt. Und dann ist er auch schon zu sehen. Der fast schon schüchtern wirkende Bergsee, hoch über dem Traunsee. 

Von Franzl im Holz zum Laudachsee


Wie immer werde ich auch diese Wanderung mit einem Wort beschreiben:

Waldeinsamkeit 


Von Franzl im Holz zum Laudachsee

Meist kennt man den Traunsee im Sommer nämlich nur von seiner lauten, Tourismus überfüllten Seite. Jene bei der man von der Autobahn abfährt und schon von weiten hunderte kleine Boote auf dem Wasser sieht. Oder von Badezonen, die selbst den Stränden in Lignano an Liegeplätzen Konkurrenz machen könnten. 

Doch es gibt auch diese, ruhige und fast schon einsame Wegstrecke zum Laudachsee. Auf den ersten zwei Drittel der Wanderung waren wir selbst an einem Julitag, mitten in den Sommerferien, ganz alleine unterwegs. Erst als sich der Weg mit jenem der Gondelfahrer vereinte, wurde es wieder lauter. Weshalb ich allen Ruhesuchenden wie immer den Aufstieg ganz früh am Morgen empfehle. Dann hat man nämlich den gesamten Laudachsee für sich alleine! 

Von Franzl im Holz zum Laudachsee

Viel Freude auf dieser kurzweiligen Wanderung in meiner alten Heimat. Ich verspreche dir, dieser See wird dich mit seiner idyllischen Ruhe sofort verzaubern. Und dich womöglich davon träumen lassen, ihn einmal vom Katzenstein zu erblicken. Dem mächtigen Felsen der direkt vom Laudachsee empor ragt. Doch das ist wieder eine andere Wanderung…  Lass mir wie immer gerne dein Feedback hier am Blog oder auf Instagram zukommen! Ich freue mich auf deine Worte.

 

xoxo Jasmin 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

5000

FRIENDS VON DEIN HOMESPA


Etwas suchen?