Veganer Couscous Salat mit Avocado und Zitronenverbene

Veganer Couscous Salat mit Avocado und Zitronenverbene

Ihr WunderVollen…♥ Yuhuuuu…. Mein zweiter Juni Beitrag! Was bedeutet, der Sommer kommt immer NÄHER. Die Rezepte werden bunter und die Gärten wieder voller Essen. Was mein veganes Schlemmerherz so richtig glücklich macht. Aus zwei Gründen: Erstens, gibt es wieder viel Regionales zu kaufen, womit die Umwelt geschützt und die heimische Landwirtschaft unterstützt wird. Zweitens, fallen mir beim Blick in die Kräutergärten jede Menge neue Rezepte ein, die ich euch unbedingt kochen und erzählen will. Zur Zeit habe ich ein absolutes Lieblingskraut. Die Zitronenverbene! Ich liebe den Duft dieser Pflanze und ihre schöne Farbe. Falls ihr diese Kostbarkeit noch nicht in eurem Kräuterparadies habt – unbedingt anbauen. Heute habe ich uns einen leichten Frühlingssalat gemacht. Zusätzlich gibt es noch ein DIY HomeSpa Beautypeeling und  einen leckeren Kräutertee, der auch kalt getrunken werden kann.  Jeder Vorschlag ist in 15 Minuten zubereitet und daher perfekt für laue Frühlingsabende.

Veganer Couscous Salat Dein HomeSpa (5)

Je höher die Temperaturen steigen, desto größer wird auch mein Verlangen nach dem Geschmack und Duft der Zitronenverbene. Es gibt einfach Pflanzen, die einen sofort an andere Orte entführen.  Sie erinnern an wunderschöne Momente, Reisen oder geliebte Menschen. Für mich sind Lebensmittel und vor allem Kräuter daher sehr verbunden mit Lebensfreude. Alle Pflanzenliebhaber wissen selbstverständlich diesen wertvollen Zauber zu schätzen. Weshalb es fantastisch ist, dass manche Menschen, ihre ganze Liebe in den Erhalt unserer Naturschätze stecken. Mich entführt die Zitronenverbene immer nach Italien oder Kroatien. Ich erinnere mich an ein Picknick zwischen Bäumen mit frischen Oliven, eingelegt in Öl + Zitronenverbene und dazu Stockbrot und Cocktailtomaten… Oder einen Bootsausflug am Meer, wo es frische Muscheln gab, die ich als Kind einfach liebte, dazu Zitronenverbene und Knoblauchöl…

Zitronenverbene (1)

Ihr feines, leicht herbes und doch süßes Aroma ist einfach unwiderstehlich. Weshalb ich auch sehr gerne meinen Körper damit einhülle. Ihr wisst ja, dass bei uns schon lange nur mehr vegane Kosmetik aus 100% Naturelementen verwendet wird. Ich liebe einfach das Gefühl und Wissen, mit meinem täglichen Wohlfühl Programm, die Natur nicht zu belasten. Manchmal ist mir auch danach mein Pflegeritual Produkt selber zu machen. Was sehr lustig ist! Da mein Mann schon öfter nach dem leckeren Aufstrich im Kühlschrank fragte… Und ich ihm dann mitteilen durfte, dass dies meine Körperpflege sei… Wie das vegane Kokos – Zitronen Peeling. Das „Mann“ wirklich auf frischen Brioche schmieren könnte 🙂

Es ist in 15 Minuten fertig und riecht fantastisch…

[white_box]

[grey_box] DIY HomeSpa BeautyPeeling[/grey_box]

Shopping Liste:

  • 1 Handvoll Zitronenverbene Blätter
  • 1/2 Zitrone
  • 2 EL Kokosöl
  • 2 EL Kokosraspeln

Rezept:

Die Zitronenverbene Blätter ca. 1 Stunde vor der Verwendung pflücken und auf einem kleinen Teller trocknen lassen. (Wenn man mag, muss aber nicht sein) 

Von der Zitronenhälfte eine Scheibe abschneiden und zur Seite legen.

Das Kokosöl in einem Glas in der Mikrowelle erhitzen.

Die Zitronenverbene klein schneiden und in das noch heiße Kokosöl geben.

Kokosraspeln + die restliche, ausgepresste Zitrone hinzu und alles gut verrühren.

Die Zitronenscheibe vierteln und in das Glas geben. Das Peeling ein wenig abkühlen lassen.

Viel Freude in eurem BeautySpa…♥

P.S  Zitrone erhellt die Haut! Daher keinesfalls im Gesicht verwenden! [/white_box]

Zitronenverbene (2)

Manche würden ja für frischen Kaffee um die halbe Welt reisen, andere für frischen Tee. Ich gehöre definitiv zu den Tee Junkies. Abgesehen von den positiven Eigenschaften für Körper, Seele und Geist… Liebe ich einfach die Zubereitung. Was sich in den vielen kleinen Tassen und Teekannen in unseren Geschirrschränken bemerkbar macht. Guter Tee in Bio Qualität – Himmlisch…

Diese Variante kann passend zum Frühling, warm oder erfrischend kalt genossen werden.  

[white_box]

[grey_box] Zitronenverbene Tee mit Beeren[/grey_box]

Shopping Liste:

  • 4 EL TK- gemischte Beeren (Ribisel, Himbeeren, Brombeeren, Erdbeeren)
  • 1 Handvoll frische Zitronenverbene Blätter
  • 1 TL Agavensirup
  • 1 Zitronenscheibe

Rezept:

Die TK- Beeren in die Lieblingstasse geben. Ca. bis zur Hälfte mit kochendem Teewasser übergießen.

Die Zitronenverbene Blätter klein zupfen und mit der Zitronenscheibe plus dem Agavensirup in eine kleine Schüssel geben.

Mit sehr heißem Teewasser aufgießen und ca. 10 Minuten ziehen lassen.

Den Zitronenverbene Tee Sud, durch ein Sieb in die Teetasse gießen.

Fertig…♥

Mir schmeckt auch der pure Zitronenverbene Tee sehr gut! Wobei die Früchte eine leichte Säure hinein bringen. [/white_box]

Soooo….  Falls ihr beim Lesen Hunger bekommen habt, kann ich euch das nächste Rezept sehr empfehlen 🙂 Vollgepackt mit Superfoods! Also nicht die von der „Offiziellen Liste“ sondern einfach Gemüse. Da ich mich bei demWort „Superfoods“ immer Frage: „Sind die anderen Lebensmittel „Schlechtes Food“ oder einfach weniger Marketing geeignet?“ Weil an den fehlenden Vitaminen kann ja die Unterscheidung nicht liegen. Ist ein Apfel weniger „Super“ als die Heidelbeere? Und was passiert mit meinem Körper wenn ich keine Superfoods esse sondern die „Normalen“ Sorten?… grübelgrübel 

Deswegen nenne ich ab jetzt, dankbar für die Vielfalt, einfach alle Obst und Gemüse Sorten Superfoods… #DieTrautSichWas oder #GebtIhrWasZuEssenDamitSieAufhörtLandeiBlödsinnZuSchreiben

Zurück zum Couscous Salat!  Der ist in 15 Minuten zubereitet und kann ebenfalls warm oder kalt geschlemmt werden.

Dieses Getreide steckt voller Vitalstoffe. Es ist Eiweiß und Eisen haltig und sollte daher in fast keinem veganen Haushalt fehlen. Ihr wisst ja – Gesundheit sollst LEBEN…♥  Nicht, dass da noch jemand sagt, ich würde euch vernachlässigen 🙂

Mein Schatz braucht nach dem Sport Kohlenhydrate, da er sich sonst nicht gut regeneriert. Falls ihr auch zu den Sportbegeisterten Veganern gehört, werdet ihr von Couscous begeistert sein. Viele B Vitamine, wenige Kalorien, schnelle Zubereitung und sehr gute Sättigung ohne „schwer“ im Magen zu liegen.  (Es sein denn ihr schneidet sehr viel Obst hinein.) Ich mag ihn am liebsten lauwarm – mit in Vanille eingelegten Rosinen, Birkenzucker und ein wenig Zimt. Manche lieben ihn geröstet und wieder andere so richtig weich. Probiert also ruhig ein wenig in der Zubereitung herum. Auf der Packung, die ich immer kaufe, wird empfohlen den Couscous 10 Minuten zu kochen und weitere 10 Minuten ziehen zu lassen. Uns wird das ganze dabei viel zu weich. Daher steht im Rezept auch unsere Zubereitungsvariante. Falls euch diese zu körnig ist – Einfach den Couscous nochmal mit heißem Wasser übergießen und weitere 10 Minuten ziehen lassen…

Ich decke schon mal den Tisch… Psst… Diese tolle Schüssel habe ich neulich am Flohmarkt ergattert… Zauberhaft oder?

Veganer Couscous Salat Dein HomeSpa (1)

Ihr WunderVollen…♥ Ich hoffe ihr habt wieder ganz viel Freude mit den Rezepten! Lasst mir, wenn ihr mögt, gerne einen Kommentar da! Oder euer Herzal auf Instagram usw. Dort schreibe ich übrigens auch ab und an Rezepte, die ihr hier am Blog nicht finden werdet!

xoxo Jasmin

Veganer Couscous Salat mit Zitronenverbene
Write a review
Print
2-4 Personen Shopping Liste
  1. 150g Couscous
  2. 3 Frühlingszwiebeln
  3. 10- 15 Cocktailtomaten
  4. 1 Avocado
  5. 1 Limette
  6. 100g TK -Erbsen
  7. 150g Stark geräucherter Tofu
  8. 1 Handvoll Zitronenverbene Blätter
  9. 1 Gemüsesuppenwürfel
  10. 1/2 TL Kurkuma
  11. 1 EL Olivenöl
  12. 1 TL Kokosöl
  13. Meersalz + Pfeffer
Rezept
  1. Couscous in eine Schüssel geben.
  2. Die Hälfte der Zitronenverbene klein schneiden und dazu geben.
  3. Suppenwürfel+ TK- Erbsen zum Couscous.
  4. Alles mit ausreichend kochendem Wasser übergießen.
  5. Ca. 10 Minuten ziehen lassen.
In dieser Zeit
  1. Die Frühlingszwiebel in kleine Ringe schneiden.
  2. Tofu würfeln.
  3. Cocktailtomaten abspülen.
  4. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Frühlingszwiebel + Tofu + Cocktailtomaten darin rösten. (Die Tomaten sollen dabei ganz bleiben!)
  5. Wenn alles angebraten ist, mit ca. 150 ml eiskaltem Wasser ablöschen.
  6. Herd ausschalten und die Pfanne zur Seite stellen.
  7. Couscous in ein Sieb geben und die Flüssigkeit gut ausdrücken.
  8. Wieder in die Schüssel zurück geben und sofort das Kokosöl hinein geben.
  9. Das geröstete Gemüse, samt Flüssigkeit hinzu geben.
  10. Die restliche Zitronenverbene hinein zupfen.
  11. Den Saft der ausgepressten Limette + Kurkuma dazu und alles vorsichtig umrühren.
  12. Mit Meersalz und Pfeffer abschmecken.
  13. Die Avocado aushöhlen und in kleine Stücke schneiden. Über den Couscous Salat verteilen.
  14. Mahlzeit!
Dein Homespa http://dein-homespa.com/

 

 

 

 

 

Folge:

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
5000
wpDiscuz