Vegane Verführung von Sir Henry the Chi

Vegane Verführung von Sir Henry the Chi

Wuff Wuff…Ihr Wundervollen…♥

Mein heutiger Beitrag ist für alle VEGANEN MÄNNER on the Blog!

erlaufschlucht Sir Henry

Letztens war ich mit meinem Herrchen unterwegs. Wir wurden zu einer gemütlichen Männerrunde eingeladen. Und ich hab mich schon so darauf gefreut! Grillen, Chillen und über die Ladys dieser Welt philosophieren. Mann braucht das einfach ab und zu… Ich lag also gemütlich auf meiner Decke und wartete auf das Essen, als ich es hörte! Ja ES… Dieses komische schnaufen, wenn mein Herrchen auf Alkohol und Fleisch verzichten möchte! Manche Machos rümpfen verwirrt die Nase, so als ob sie die Witterung eines „Weich Ei“ gerochen hätten. Was soll das eigentlich? Toleranz… Wir pinkeln ja schließlich auch nicht jedem Fleischesser der uns begegnet ans Bein. Weshalb also dieses „Seifenblasen Gerede“ über Veganer? Das hält doch schon lange nicht mehr stand. Mittlerweile gibt es tausende Studien darüber, dass es weder gesünder noch krankmachend ist auf tierische Produkte zu verzichten. Es ist einfach eine Frage des persönlichen Geschmackes. Nicht mehr und nicht weniger. Zumindest sagt mein Rudel das immer. Ehrlich, ich habe mein Frauchen noch nie ein Schwein, eine Kuh, Pute, Hendel oder Fisch retten gesehen. Sie verspeist diese einfach nicht. Mein Herrchen ist auch noch nie vor lauter Vitalstoffmangel vom Fleisch gefallen. Im Gegenzug habe ich auch noch nie einen Menschen kennengelernt, der ständig Pfeil und Bogen oder einen Speer mit sich trägt, um sein nächstes Essen zu jagen. Zumindest nicht in unseren Kulturen wo Griller, gekühltes alkoholfreies Bier und Flat TV zum Wohlfühl Standard gehören. Weshalb mich dieses Schnaufen leicht verwirrt. Männer… Wir leben im Jahr 2016! Veganer sind genauso normal wie Handys, Laptops, Strom, Häuser und Swimmingpools…

Mein Respekt gilt also allen VEGANEN MÄNNERN dieser WELT! 

Und jenen die es werden wollen. Ladys, nicht traurig sein ihr habt auch eure fantastischen Vorteile. Doch seien wir uns ehrlich, wenn ihr in einer Frauenrunde erzählt, Veganerin zu sein, gibt es genau zwei Arten von Reaktionen. Also zumindest erlebe ich die immer mit meinem Frauchen. Erstens: Euer weibliches Gegenüber fragt interessiert nach, da sie ebenfalls schon Veganerin ist oder damit liebäugelt. Was in einem tollen Gespräch endet.  Zweitens: Ungläubige Blicke wandern euren Körper hoch und runter, begleitet von dem Satz:“ Naja, Fleisch ist wohl nicht der Grund warum manche Menschen dick sind, sonst wärst du eindeutig schlanker.“ Gemein oder? Tja ein Haufen Frauen ist schlimmer als ein Rudel Wölfe.

Nur leider ist die menschliche Ausgabe eines Alphatiers auch nicht besser. Manchmal erinnert mich das ganze „Echte Männer essen Fleisch“ Gejammer an Hyänen. Die kreischen auch hysterisch durch die Gegend um mit ihrer Beute anzugeben, welche sie meisten nicht einmal selbst gejagt haben. Wenn Mann schon einen auf Löwen machen muss, dann bitte wenigstens mit einem selbst erlegten Büffel im Gepäck. Sorry Männer! Doch auch der kleinste Hund der Welt darf eine große Meinung haben…. Womit wir wieder bei der Männerrunde wären. Mein Herrchen lächelt ja meistens auf den Nonsens seiner Artgenossen, wenn es um das vegane Leben geht. Meistens lenkt er das Gespräch auf Fußball, seine letzten Wanderungen oder um wie viele Minuten er seine 10km Lieblingsrunde schneller gelaufen ist. Womit selbst der letzte „Veganer leiden unter Eiweiß und somit Muskelschwund“ Macho ruhig gestellt wird. Es gibt aber auch immer wieder Männer die zwar leise dafür sehr interessiert nachfragen, was mein Herrchen als Pflanzentiger so isst. Ob es auch schmecke, man satt wird und wie das bei den Frauen ankommt. Und für all jene ist dieses Rezept! Ganz ohne „Männlichkeitsverlust“ oder „Weichei Gen“…

Ihr braucht dafür nur 30 Minuten Zeit und ich traue mich fast zu versprechen, dass sämtliche Ladys euch ihr Herz schenken werden! Vegan ist nämlich sowas von SEXY!

Vegane Vanillebeutel (7)

Boahhh… Diese veganen Vanillebeutel, entlocken den meisten Ladys einen ganz tiefen, zufriedenen Seufzer. Womit ihr schon das halbe Herz einer Frau erobert habt. Ein Mann der kochen kann, ist auf einer „Von dem will ich mehr“ Skala von 0-10 meistens sofort bei 5 angelangt. Wenn das Essen richtig gut schmeckt, gibt es gleich noch 2 Punkte oben drauf. Es zahlt sich also aus, die Süße nicht in ein Restaurant zu schleppen. So könnt ihr Zuhause so richtig auftrumpfen. Die restlichen Punkte vergeben Ladys laut einer Studie, für Humor, Intelligenz und Familiensinn. Alle 3 haben wir Männer ja eh im Blut. Womit einem sexy Abend nichts mehr im Wege steht.

Das geniale an diesem Rezept ist, dass ihr wirklich keine besonderen Kochkünste braucht. Ich habe mir nämlich etwas mit veganen Fertigteig, Vanillepudding und Beeren ausgedacht. Ihr braucht dafür lediglich einen Kochtopf, ein Muffin Backblech, einen Löffel, ein Glas, eine Gabel, einen Esslöffel, eine kleine Plastik SPRITZE und einen Schneebesen. Und schon kann es losgehen.

Halt! Zuvor solltet ihr noch für eine romantische Stimmung sorgen. Auch wenn manche Frauen behaupten nichts von all dem „Schnick Schnack“ zu halten. Im Grunde schmelzen sie beim Anblick von einem frischen Blumenstrauß dahin. Irgendjemand (Hoffentlich kein Mann) hat sich einmal die „Sprache der Blumen“ ausgedacht. Top 3: Rote Rosen  – bedeuten Leidenschaft. Weiße Rosen – Unschuld und Reinheit. Eine Callas – Echte Liebe. 

Eine saubere Wohnung, ein gut aussehender Kerl und Kerzenlicht steigern ebenfalls die Stimmung. Im geheimen geht die weibliche Skala nämlich mindestens bis 15. Weshalb wir Männer unsere Liebste wohl nie verstehen werden. Manche Punkte sind so TOP SECRET, dass keine Frau der Welt sie jemals verraten wird. „Weiblicher Ehrenkodex“ oder wie wir Männer dazusagen „Weibliche Logik“… Es ist jedoch in Stein gemeißelt, dass wir Männer unser Möglichstes tun müssen, um alle Punkte zu erreichen. Zumindest wenn wir mit Küssen überhäuft werden wollen. Ob Veganer oder Fleischtiger – die Frauenskala erwischt jeden Typen.

Männer sind einfach so unkompliziert!

Da gibt es einfach eine „AH… BOA… GEIL…“ Liste:

Augen…Haare… –  Beine…Oberweite…Arsch… – Gefühl…Erinnerungswert…Intelligenz…Leidenschaft…

Falls ihr glaubt ich könnte als Hundekönig hier gar nicht mitreden… Schaut euch Tierdokus an. Manche Kollegen veranstalten Kämpfe mit tödlichem Ausgang, nur um von der Angebeteten geliebt zu werden. Also zeigt euch einfach von eurer besten Seite und bleibt in unwiderstehlicher Erinnerung.

So und nun wünsche ich euch viel Freude beim BACKEN und EROBERN! Erzählt mir ja keine Einzelheiten…

xoxo… Sir Henry the Chi

Vegane Vanillebeutel (5)

Vegane Vanillebeutel (Windbeutel)
Write a review
Print
Shopping Liste
  1. 1 Packung veganen Fertigplunder Teig (Z.b. Tante Fanny)
  2. 500 ml vegane Sojamilch light
  3. 35g veganes Puddingpulver
  4. 40g Kristallzucker
  5. 1 Tasse Himbeeren
  6. 2 EL vegane Butter
  7. Etwas Staubzucker zum bestreuen
Backzubehör
  1. Muffin Backblech, Schneebesen, kleinen beschichteten Kochtopf, 1 kleine Rührschüssel, Esslöffel, Gabel, Messbecher, 1 Glas 1 kleine Plastik SPRITZE (Apotheke)
Rezept
  1. Den Backofen auf 180 Grad Heißluft vorheizen.
  2. Den Teig ausrollen und mit dem Glas Kreise ausstechen. (Sie sollten um rundherum ca.1 cm größer als das Muffinloch am Backblech sein)
  3. Die Muffinförmchen mit der veganen Butter auspinseln. (Einfach die Butter auf eine Küchenrolle geben und damit ausstreichen)
  4. Den Teig hineingeben und leicht andrücken. (Als ob ihr kleine Förmchen machen wollt)
  5. Mit einer Gabel kleine Löcher in den Boden des Teiges stechen.
  6. Das Bachblech in den Ofen geben.
  7. Ca. 10-15 Minuten backen. Der Teig soll schön goldgelb sein.
  8. Aus dem Ofen nehmen und zur Seite stellen.
Vanillepudding
  1. 35g Puddingpulver mit 100ml Sojamilch und 40g Kristallzucker, mit dem Schneebesen, glatt rühren.
  2. 400 ml Sojamilch in einem beschichteten Kochtopf erwärmen.(Aufpassen das sie nicht anbrennt oder übergeht)
  3. Die Herdplatte ausschalten!
  4. Die Puddingpulver Mischung mit dem Schneebesen in die Milch rühren
  5. Den Pudding ca. 15 Minuten auskühlen lassen. Er soll noch lauwarm, aber keinesfalls heiß sein.
Befüllen
  1. Mit der Spritze Pudding hochziehen.
  2. Einen Plunderteig Muffin in die flache Hand legen.
  3. Die Spritze in die kleine Mulde, in der Mitte des Muffin stecken und den Pudding langsam hineinfüllen. Solange bis der Muffin gut befüllt ist und etwas Pudding oben zu sehen ist. Wieder ins Backblech zurück legen.
  4. Das ganze bei jedem Muffin wiederholen.
  5. Je eine Himbeere in die Mitte rauf legen.
  6. Mit Staubzucker bestreuen.
  7. FERTIG!
  8. xoxo Sir Henry the Chi
Dein Homespa http://dein-homespa.com/
Folge: